24.09.2014, 20:04 Uhr

Breinesel kandidiert als Greiner Bürgermeister

GREIN. Josef Breinesel lässt aufhorchen. Er kandidiert kommendes Jahr als Greiner Bürgermeister. Breinesel wirft den Greiner Stadtpolitikern vor, für das Politiker-Geld zu wenig für die Stadt zu tun. „Ich bewerbe mich kommendes Jahr um die Funktion des Bürgermeisters in Grein. Ich habe meine bezahlte Funktion bei der Bürgerliste aufgegeben. Ich hatte das Gefühl, die Umsetzung gelingt nicht. Zudem hatte ich die Hoffnung, ohne mich wäre es möglich, Konflikte in der Gemeindepolitik zu bereinigen. Die fehlende Umsetzung durch die zuständigen Stadtpolitiker ist das wichtigste Krisensymptom. Mein Rückzug verleiht mir aus meiner Sicht jetzt das Recht, die Funktionärskrise in Grein zu kritisieren. Die Funktionäre nehmen das Geld, erfüllen aber ihre Aufgaben wie Raumordnung, Stadt- und Regionalentwicklung nicht“, informiert Breinesel.
Nachstehende Ziele möchte Breinesel als Bürgermeister erreichen: aktive Belebung der Innenstadt. Regionalentwicklung vorantreiben: Grein im Herzen dreier Viertel: Mühl-, Most- und Waldviertel. Die gute Verwaltungsarbeit der Stadt durch mehr Leader-Chip unterstützen. Fördermanagement: aktive Unterstützung der Vereine, Bürger, Betriebe bei der Umsetzung ihrer Projekte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.