28.06.2017, 15:19 Uhr

Perg: 94 Personen zu Aus- und Weiterbildungserfahrungen im Betrieb befragt

Mit dabei bei der Aktion: Victoria Frühwirth, Bianca Karr-Sajtarevic und Halko Karr-Sajtarevic aus Perg, Gerti Jahn aus Mauthausen, Werner Innreiter und Erich Wahl aus St.Georgen/Gusen und Gerald Mitterlehner und Werner Leonhartsberger aus Luftenberg. (Foto: SPÖ Bezirk Perg)
PERG. Eine Befragungsaktion führten Mitglieder der SPÖ-Bildung und des Bundes Sozialdemokratischer Akademiker/innen (BSA) Perg kürzlich im Einkaufszentrum Perg durch. Vier Zweierteams befragten Passanten im Rahmen der Kampagne der SPÖ Oberösterreich „reden wir über würdige Arbeit“ zu ihren Aus- und Weiterbildungserfahrungen im Betrieb. 94 Fragebögen wurden ausgefüllt und der einhellige Tenor war, Aus- und Weiterbildung ist für Alle ein Thema, wenn es um gute Arbeit geht.

Die Aktion zeigte laut Befragern die Vielfalt, die es brauche, damit unsere Gesellschaft funktioniert. Von der Friseurin bis zum Programmierer, vom Bauarbeiter bis zur Essiggurkeneinlegerin, von EinpersonenunternehmerInnen bis zum Hofrat beteiligten sich die unterschiedlichsten Professionen und es wurden viele interessante Gespräche geführt. "Wenn die Finanzierung gesichert ist, ist die Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung im Betrieb groß. Schwierig ist das für EinpersonenunternehmerInnen, die die Finanzierung weitgehend selber tragen müssen. Eine detaillierte Auswertung der Befragung erfolgt in den nächsten Wochen", heißt es in der Aussendung der SPÖ.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.