12.09.2016, 11:23 Uhr

Berufs- und Bildungsmesse Perg findet im November statt

Lehrlinge (Foto: panthermedia_net - monkeybusiness)
PERG. Mit einem vielfältigen Angebot an Informationsmöglichkeiten für die Wahl des richtigen Berufes starten die Bezirksstellen der Wirtschaftskammer Oberösterreich in dasSchuljahr. Knapp 30.000 Schüler und Eltern nützen dieses Angebot jährlich. Der Schwerpunkt der Ausbildungsinformationen liegt natürlich bei den Lehrberufen und unterstützt 7000 oö. Jugendliche, die ihre Berufskarriere mit einer Lehre starten.

„Die Lehre ist längst ein durchgängiger Ausbildungsweg, der über unzählige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten Führungspositionen in der Wirtschaft ermöglicht. Sehr viele Unternehmer und Führungskräfte haben ihren Berufsweg mit der erfolgreichen Absolvierung einer Lehre gestartet. Der Slogan ‚Karriere mit Lehre‘ ist in vielen Fällen Realität geworden. Auch der Weg ‚Lehre mit Matura‘ oder der zusätzliche Abschluss der Berufsreifeprüfung wird immer öfter gewählt und nicht wenige erfolgreich ausgebildete Jugendliche lassen ein Studium folgen“, berichtet Mario Pramberger, Leiter der Abteilung Bezirksstellen der WKO Oberösterreich.

In Perg findet die traditionelle Berufs- und Bildungsmesse dieses Jahr am
11. und 12. November in der Wirtschaftskammer Perg statt.

Sichere Jobaussichten

Nach dem Fachkräftemonitor des Landes Oberösterreich sind die Jobaussichten gerade für Absolventen einer Lehrausbildung besonders günstig. Die Anzahl der Lehrverhältnisse ist zwar von 2006 bis 2015 um 11,5 Prozent gesunken, doch steigt der Bedarf von Fachkräften mit abgeschlossener Lehre bis zum Jahr 2020 enorm.

Insgesamt werden zu diesem Zeitpunkt 16.000 Fachkräfte für Industrie, Handwerk und Gewerbe, Ingenieurwesen, Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe fehlen. Umso wichtiger ist es für die WKO-Bezirksstellen, auf diese sicheren, zukünftigen Arbeitsplätze hinzuweisen.
Das qualitativ hochwertige Angebot nimmt auch in der Anzahl der Aktivitäten von Jahr zu Jahr erfreulicher Weise zu. Immer mehr Schulen sind für Kooperationen und Beteiligungen an Veran-staltungen zu begeistern.

Seine Talente entdecken

23 Lehrlingsmessen mit durchschnittlich 35 Ausstellern präsentieren lebhaft die regionalen Ausbildungsangebote in den oö. Bezirken. Die Ausstellungsstände sind meist mit Lehrlingen oder jungen Fachkräften besetzt, die aus eigener Erfahrung ihren Beruf sehr anschaulich vorzeigen können. Auch die Firmenchefs, Personalverantwortlichen und Lehrlingsausbildner lassen sich diese tolle Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit ihren möglichen zukünftigen Mitarbeitern nicht entgehen. Die ersten Kontakte können zur Vereinbarung von Schnuppertagen und auch zu späteren Abschlüssen von Lehrverträgen führen. Eine besondere Win-win-Situation ist, wenn sich der Ausbildungsbetrieb in räumlicher Nähe zum Wohnort des Jugendlichen befindet.

Neben den Lehrlingsmessen ist die Job-Tour oder Jobrallye ein beliebtes Informationsformat. Schüler aus verschiedenen Schulen besuchen in Gruppen nach ihren konkreten Berufsinteressen ausgewählte Betriebe und können zielgerichtet mehrere Ausbildungsmöglichkeiten in der Region erkunden.

Projekt „Wirtschaft verstehen“

Ein weiteres sehr innovatives Format ist das Projekt „Wirtschaft verstehen“. Hier übernehmen Unternehmen eine vierjährige Patenschaft für einzelne Klassen. Es werden im Unterreicht frühzeitig und fächerübergreifend unter Einbindung von Schülern, Eltern und Lehrkräften in Abstimmung mit den Patenfirmen immer wieder Praxisbezüge hergestellt und gesamte Berufsfelder und Wirtschaftsabläufe vorgestellt.

Last but not least sind die WKO-Bezirksstellen mit weit über 150 Vorträgen in Oberösterreichs Schulen vertreten. Angefangen von Großveranstaltungen, wie „Welcome to the Job“ in Freistadt für Schüler, Eltern und Lehrer mit über 700 Besuchern, bis zu Vorträgen in den Klassen, aber auch bei Elternabenden wird der Eintritt in das Berufsleben erleichtert. Auch immer mehr Unternehmer sind gerne bereit, sich als Vortragende in den Schulen zur Verfügung zu stellen und verstärkt den Praxisbezug herzustellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.