Sebastian Kaswurm gewinnt Hitzeschlacht bei 18. Hochsteintrophy

Zielankunft bei extrem heißen Bedingungen: Die Hochsteintrophy 2018 wurde zur Hitzeschlacht.
  • Zielankunft bei extrem heißen Bedingungen: Die Hochsteintrophy 2018 wurde zur Hitzeschlacht.
  • Foto: RLC St. Veit
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

ST. VEIT (aho). Eine Hitzeschlacht lieferten sich 90 Radsportler am Samstag bei der 17. Hochsteintrophy in St. Veit. Trotz der hohen Temperaturen zeigten die Athleten Topleistungen. Sebastian Kaswurm holte sich in einer sensationellen Zeit von 26:24 Minuten den Sieg vor Matthias Lienbacher und Manfred Huttegger. Bei den Damen ging der Titel an Andrea Schwaiger (41:20) vor Monika Fritzenwanker und Martina Rainer.

Bei der Hobbyklasse hießen die Sieger Christoph Hölber und Anja Steiner. Auch der Nachwuchs begeisterte beim Rennen: In der U15-Wertung siegten Selina Wimmer und Mario Höller. Rang drei ging an den erst achtjährigen Andreas Emberger. "Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und danken für die Teilnahme in St. Veit", freut sich RLC-Obmann Franz Ralser bereits auf die nächste Trophy 2018.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen