Rudolfsheim-Fünfshaus
Mehr Sport in den Parks im 15. Bezirk

Gleich die Boccia-Bahn getestet haben Daniel Schabauer, Clemens Ableidinger und Neos-Klubvorsitzender Andreas Leszkovsky (v.l.).
  • Gleich die Boccia-Bahn getestet haben Daniel Schabauer, Clemens Ableidinger und Neos-Klubvorsitzender Andreas Leszkovsky (v.l.).
  • Foto: Neos
  • hochgeladen von Anja Gaugl

Der Bezirk baut das Sportangebot im öffentlichen Raum weiter aus. Im Auer-Welsbach-Park kann jetzt Boccia gespielt werden.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Der 15. Bezirk ist um eine sportliche Einrichtung reicher: Im beliebten Auer-Welsbach-Park wurde eine Boccia-Bahn errichtet. "Als ich vor über einem Jahr durch den Park spaziert bin, hatte ich eine Begegnung mit einem älteren Herren, der die unterschiedlichen Freizeitangebote für Jugendliche und Kinder bewunderte. Gleichzeitig ärgerte er sich über fehlende Angebote für die ältere Generation", so Andreas Leszkovsky, Klubvorsitzender der Neos Rudolfsheim-Fünfhaus.
Deshalb wurde von seiner Partei ein entsprechender Antrag eingebracht und von der Bezirksvertretung beschlossen. Die Anlage im südlichen Teil des Parks ist mittlerweile in Betrieb.

Fitness im Freien

Generell ist Sporteln im öffentlichen Raum ein Thema, das den Bezirk beschäftigt. Schließlich können sich viele Bewohner nur schwer die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio leisten und sind auf solche Möglichkeiten angewiesen.

In der September-Sitzung der Bezirksvertretung wurde von den Grünen ein Antrag für eine zweite öffentliche Fitnessanlage im südlichen Teil des 15. Bezirks gestellt. Eine solche befindet sich bereits im Auer-Welsbach-Park und wird auch gerne genutzt. Die zweite Anlage wird jetzt nach der Zustimmung durch die SPÖ und die Neos noch einmal im Umweltausschuss diskutiert.

Autor:

Anja Gaugl aus Ottakring

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen