Nächster Halt bald Schwendermarkt?

Christian Tesar (Grüne) will einen neuen Stationsnamen.
  • Christian Tesar (Grüne) will einen neuen Stationsnamen.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Christine Bazalka

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Mit dem 52er oder dem 58er direkt auf den Schwendermarkt? Das geht jetzt schon. "Nächster Halt: Schwendermarkt", hört man aber trotzdem noch nicht. Die Station Rustengasse ist nämlich jene, die dem Markt am nächsten liegt. Grünen-Chef Christian Tesar will hier nachbessern:

"Rustengasse/Schwendermarkt" oder am besten gleich nur "Schwendermarkt" soll die Bim-Station künftig heißen.

"Das wäre eine sehr einfache Maßnahme, um den Markt stärker ins Bewusstsein der Menschen zu rücken", so Tesar.

Und wann, wenn nicht jetzt: Im Herbst wird der 58er im Bezirk nämlich durch die Linie 60 ersetzt. Infolgedessen müssen die Wiener Linien ohnehin die Stationsaushänge, Durchsagen und Pläne ändern.

Laufende Gespräche

Im Bezirk ist man von der Idee begeistert. Alle Parteien stehen hinter dem Antrag. Bei der Stadt ist man das weniger: Eine Umbenennung sei zu teuer, weil die Fahrpläne, Netzkarten und Stationsdurchsagen geändert werden müssten, heißt es von dort.

Die Wiener Linien hingegen lassen immerhin sich mit reden: "Aktuell laufen Gespräche, denen wir nicht vorgreifen wollen", so die Auskunft. Vielleicht heißt es also wirklich bald: "Nächster Halt: Schwendermarkt."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen