02.01.2018, 20:24 Uhr

Der Windmühlhof ...

... in der Fillgradergasse (6. Bezirk) - en gros & en detail :-)
Die Wohnhausanlage liegt auf den sogenannten Windmühlgründen, am Steilhang zum Wienfluss. Der Windmühlhof gehört zu den wenigen während des NS-Regimes erbauten Wohnhausanlagen Wiens. Adolf Stöckl (1884-1944) war der Architekt
Auf dem Runderker befindet sich ein Sgraffito von Igo (Ignaz) Pötsch (1884-1943) mit acht lokalhistorischen Darstellungen und Begleittext. Links: "Weintrauben auf der Laimgrube" / "Kreuzfahrer brachten Safran" / "Ziegelschläger in der Laimgrube" / "Schlagen auch Ziegel für alten Burg" // Rechts: "Windmühlen gaben den Namen" / "1562 J. Frankholin soll Windmühlen bauen" / "Reges leben am Windmühlgrund" / "Frächter u. Schiffer am Wienfluß".
(Quelle: wienerwohnen.at)
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
114.439
Heinrich Moser aus Ottakring | 02.01.2018 | 20:32   Melden
24.457
Uschi R. aus Döbling | 03.01.2018 | 15:51   Melden
67.787
Richard Cieslar aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 03.01.2018 | 22:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.