10.11.2017, 14:21 Uhr

Vergelt’s Gott für treue Dienste in Steinakirchen

Hans Lagler (v.l.) und Yohanu Katru (v.r.) sowie Alfred Kaltenbrunner, Rudolf Höller, Clemens Pitzl, Thomas Pflügl, Maria Ponsold und Wilhelm Schagerl (h.) bedankten sich bei Maria und Franz Schalhas (v.M.). (Foto: Markus Eder)

Franz Schalhas erhielt in Steinakirchen eine bischöfliche Auszeichnung

STEINAKIRCHEN. In jeder Pfarrgemeinde gibt es mit dem Pfarrgemeinderat und dem Pfarrkirchenrat zwei wichtige Gremien, die sich um die Zukunft des kirchlichen Lebens eines Ortes bemühen. Während der Pfarrgemeinderat sich mit seelsorglichen Anliegen beschäftigt, hat der Pfarrkirchenrat die Aufgabe, finanzielle und bauliche Vorhaben zu koordinieren. In der Pfarre Steinakirchen gehörte Franz Schalhas aus Etzerstetten über 30 Jahre dem Pfarrkirchenrat an und war rund 20 Jahre stellvertretender Vorsitzender. Gemeinsam mit den Priestern Karl Datzberger, Franz Richter und Hans Lagler konnte er große Bauprojekte abwickeln, die eine Gesamtsumme von einer Million Euro weit übersteigen. In dieser Zeit wurde nämlich unter anderem das Pfarrzentrum generalsaniert, die Kirche innen und außen renoviert, der Pfarrspielplatz errichtet und die Friedhofsmauer erneuert. Da Franz Schalhas mit der Neuwahl nach langjähriger Mitarbeit aus dem Pfarrkirchenrat ausgeschieden ist, wurde ihm in Dankbarkeit für seine wertvolle Mitarbeit eine bischöfliche Auszeichnung überreicht. "Vergelt’s Gott für die treuen Dienste in der Pfarre", sagt Pfarrer Hans Lagler.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.