Sperrmüll kostenlos abgeholt

AWS-Mitarbeiter Franz Röhringer bei der mobilen Sperrmüllsammlung.
  • AWS-Mitarbeiter Franz Röhringer bei der mobilen Sperrmüllsammlung.
  • Foto: AWS Schwechat
  • hochgeladen von Tom Klinger

Seit 2010 bietet der Abfallverband Schwechat einen kundenfreundlichen Service an – die Mobile Sperrmüllsammlung. Jeder Haushalt hat einmal im Kalenderjahr Anspruch auf die Abholung von Sperrmüll, Altholz, Alteisen und Groß-Elektro-Altgeräten.
AWS-Obmann Bürgermeister Erich Klein: „Dieser Service ist wirklich nur zu empfehlen. Man meldet sich an und stellt den Sperrmüll an die vom Müllauto befahrene Straße. Die AWS-Mitarbeiter kommen und transportieren ihn zum Sammelzentrum. Und das kostenlos! Ich freue mich sehr, dass immer mehr Haushalte dieses Angebot nutzen.“

Formulare am Gemeindeamt

Die Anmeldung zur Sperrmüllsammlung muss schriftlich erfolgen. Formulare liegen auf jedem Gemeindeamt auf. Man kann aber auch ganz bequem von zu Hause aus das Online-Formular auf der AWS-Homepage www.abfallverband.at/schwechat nutzen. Innerhalb der nächsten fünf Werktage meldet sich ein AWS-Mitarbeiter und vereinbart den Abholtermin. Bei der Abholung muss der Eigentümer bzw. eine bevollmächtigte Person anwesend sein.
Geschäftsführer Jürgen Maschl: „Bitte geben Sie Ihren Sperrmüll und v.a. auch Ihre alten Elektrogeräte nicht irgendwelchen illegalen Sammler. Diese „entsorgen“ oft Sachen, die dann doch nicht gebraucht werden in der Natur. Und diese widerrechtlichen Ablagerungen müssen auf Kosten der Allgemeinheit geräumt und entsorgt werden. Abgesehen davon, ist es auch per Gesetz verboten, Abfälle zu übergeben, die dafür keine Sammelerlaubnis haben.“

Sperrmüll richtig bereitstellen

Wichtig ist, dass der Sperrmüll an der Straße bereitgestellt wird, an der auch das Müllfahrzeug fahren kann. Die AWS-Mitarbeiter kommen in der Regel mit einem Kranwagen. Die Abfälle müssen nach Fraktionen getrennt liegen: Sperrmüll, Altholz, Alteisen, Elektrogeräte. Abfallberaterin Monika Kirchmeyer: „Wenn alles kunterbunt gemischt ist, kann es leider nicht geladen werden, da die Abfälle am Sammelzentrum sonst in mühsamer Kleinarbeit händisch getrennt werden müssen. Das ist einfach nicht möglich.“

Was mitgenommen wird

Sperrmüll: Matratzen, Sofas, Plastikgartentische,…
Altholz: Tische, Sessel, Kästen, Lattenrost…
Alteisen: Gartenstühle, Badewannen, Wäscheständer,…
Elektro-Geräte: Waschmaschinen, Kühlschränke, Stehlampen,…

Nicht gesammelt wird

Baustellenabfälle: Ziegel, Dämmwolle, Betonplatten,…
Problemstoffe: Farben, Batterien, Medikamente,…
Altstoffe: Karton, Styropor, Kunststofffolien,…
Alles was so klein ist, dass es in einen PKW-Kofferraum passt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen