Schwechat: Weniger Arbeitslose

Gabriele Fälbl, Chefin des AMS-Schwechat und ausgezeichnete Analytikerin
  • Gabriele Fälbl, Chefin des AMS-Schwechat und ausgezeichnete Analytikerin
  • Foto: AMS
  • hochgeladen von Tom Klinger

Die wirtschaftliche Belebung der letzten Monate hat dazu geführt, dass die Wirtschaftsforscher ihre Prognosen für das heurige Jahr zum Teil deutlich nach oben revidiert haben. „Es wird nun davon ausgegangen, dass das Arbeitskräfteangebot heuer weniger stark steigt als im Vorjahr. Eine gegenüber der letzten Prognose etwas höhere Arbeitskräftenachfrage wirkt ebenfalls entlastend auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit, wenngleich für das laufende Jahr in unserer Region mit keinem deutlichen Rückgang zu rechnen ist“, analysiert Gabriele Fälbl, Geschäftsstellenleiterin des AMS Schwechat die aktuelle Arbeitsmarktlage.

1,9 Prozent weniger Arbeitslose

Ende April 2017 waren in Schwechat 2.240 Personen arbeitslos vorgemerkt, um 43 Personen ( -1,9 %) weniger als im April des Vorjahres. In Summe ergeben sich 2.591 Jobsuchende, die entweder arbeitslos gemeldet sind oder sich in Schulungsmaßnahmen befinden, ein Rückgang von 61 Personen (oder -2,3%) gegenüber dem Vorjahr (zum Vergleich NÖ: + 0,4%)

Anstieg der Beschäftigung weiter deutlich über NÖ-Schnitt

Die Daten zu den unselbstständig Beschäftigten sind weiterhin erfreulich, die Beschäftigung steigt über dem NÖ-Schnitt. „Die Beschäftigungsdaten von März 2017 zeigen ein deutliches Plus“, zeigt sich Gabriele Fälbl erfreut. Im März 2017 waren im Bezirk Schwechat 24.333 Personen als unselbstständig Beschäftigte registriert, ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 2,5 %. Dieser Anstieg liegt deutlich über dem NÖ-Schnitt (1,7%) im selben Zeitraum. „Als Resultat der sinkenden Arbeitslosigkeit und steigende Beschäftigung verzeichnen wir im Bezirk einen erfreulichen Rückgang der Arbeitslosenquote, diese lag im März 2017 bei 8,8%, um 0,7%-Punkte weniger als im März 2016.“

Weniger Jugendliche, mehr Ältere arbeitslos gemeldet

Die Zahl der arbeitslosen Personen ab 50 Jahren ist leicht gestiegen: 771 Personen im Alter von 50 plus waren Ende März vormerkt, 32 Personen (bzw. 4,3%) mehr als vor einem Jahr. Dem gegenüber ist die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen auf 213 (- 26 Personen, bzw. - 10,9%) zurückgegangen. Auch die Arbeitslosigkeit im Haupterwerbsalter ist gesunken, im Alter von 25 bis unter 50 Jahren waren 1.256 Personen registriert, 49 Personen bzw. 3,8% weniger als im April 2016.
„Die Arbeitslosenquoten (Stand März 2017) sind derzeit in allen Altersgruppen rückläufig“, informiert Fälbl. Im Alter über 50 sind aufgrund der Demographie nicht nur mehr Arbeitslose, sondern auch deutlich mehr Beschäftigte registriert. Dennoch unterscheiden sich die Arbeitslosenquoten nach Altersgruppen im Bezirk deutlich: Bei Personen unter 25 Jahren lag sie im März bis 7,1%, bei der Gruppe der 25 bis unter 50 Jahre bei 8,1%, bei den über 50 jährigen bei 11,2%.

Autor:

Tom Klinger aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wirtschaft
Spartenobmann Wofgang Ecker, Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner, WK-Präsidentin Sonja Zwazl und WK-Direktor Johannes Schedlbauer.
3 Bilder

Zwettl
Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer

ZWETTL. Die Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Zwettl um Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner begrüßte beim Neujahrsempfang die Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl, Spartenobmann Wolfgang Ecker, Direktor Johannes Schedlbauer sowie viele weitere Spitzenfunktionäre, Wirtschaftstreibende und Politiker. Zu Beginn wurde ein kurzer Film mit Einblicken in die vielfältigen Leistungen der Bezirksstelle gezeigt. Im Anschluss folgten Rückblicke, Ausblicke und die wichtigsten Themen wurden...

Motor & Mobilität

Der aktuelle Gebrauchtwagen-Check vor Ort
Welche Gebrauchte sind gefragt und was hat sich geändert

Wohin gehen die Trends am Gebrauchtwagenmarkt und wie sieht es mit dem "Diesel aus". BEZIRK. Zum großen Gebrauchtwagenspezial haben die Bezirksblätter Gmünd beim Autohändler Weiss in Schrems recherchiert. Wenn es um den Autokauf geht, halten sich der Neuwagen- und Gebrauchtwagenkauf ziemlich die Waage und bei beiden sind momentan sehr gute Verkaufszahlen zu erzielen. Die Tendenz bei den Gebrauchtwagen geht in die Richtung SUV und Crossover. Ob Jung oder Alt, der höhere Einstieg scheint beim...

Lokales
Direktor Michael Hörhan mit einigen Kooperationspartnern und Schülern der Tourismusschule.
2 Bilder

Regionalität in Tourismusschule
Tourismusschule in St. Pölten setzt auf Region

ST.PÖLTEN. "Ich bin nie der beste Koch gewesen. In der ersten Kochstunde habe ich mich sechs Mal geschnitten", erinnert sich Lukas Renz an seine Anfänge in der Tourismusschule (TMS) des WIFI. Der junge Gründer des In-Getränks "Bärnstein" ist nur einer von vielen heute erfolgreichen Absolventen der TMS. Die Qualität der Ausbildung ist gleich gebleiben, doch das immer schon vorhandene Regionale wird heute mehr ins Zentrum gerückt. "Diese Dinge sind das A und O im Bereich der Gastronomie",...

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.