09.03.2017, 16:45 Uhr

Schwadorf zurechtgestutzt

Schwadorf wird zurechtgestutzt: Bürgermeister Jürgen Maschl und seine Truppe sorgen damit auch für Sicherheit und mehr Licht (Foto: Käfer)

Baumpflege zur Sicherheit und für mehr Licht auf Gehwegen

Natur und Sicherheit unter einen Hut bringen: Schwadorf hat vor zwei Jahren die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) mit der Erstellung eines Baumkatasters inklusive Zustandserhebung und Mängelaufzählung beauftragt. Dabei wurden rund 750 Bäume erfasst.
Damit die Verkehrssicherheit weiterhin gewährleistet ist, muss eine jährliche Inspektion und Instandhaltung des kompletten Baumbestandes stattfinden. Die letzte Überprüfung wurde zuletzt im Sommer 2016 durchgeführt. Mit einem Spray wurden dabei betroffene Bäume markiert. Stark geschädigte Bäume sind erfreulicherweise nur in sehr geringer Zahl vorhanden.
Der Bauhof ist bereits aktiv dabei, sich jeden aufgezählten Baum vorzunehmen, um Totholz zu entfernen, Baumkronen zu kürzen und Stamm- und Stockaustriebe zu entfernen. Weiters werden Fassaden, Hausdächer, Beleuchtungen und Verkehrszeichen freigeschnitten. Auf den Straßen und Gehwegen wird auf ausreichend Licht geachtet.
Bürgermeister Jürgen Maschl: „Im Zuge dieser Maßnahmen ist es leider auch immer nötig, kranke bzw. stark morsche Bäume zu fällen. Das dient jedoch der Sicherheit aller Schwadorfer Bürger, denn diese sollen auch in Zukunft ungehindert in Schwadorf und entlang der vielen Naturräume an der schönen Fischa spazieren gehen können. Durch die erforderliche Baumpflege kann die Lebensdauer unserer Bäume erheblich verlängert werden und damit unser Ortsbild noch vitaler und grüner gestaltet werden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.