26.06.2017, 12:04 Uhr

Thema Wasser: Der "Wasser-Tower" mit viel Charme

Der mächtige Koloss von Fischamend thront wie ein Wahrzeichen über der Stadt. Sein Tank fasst 350 Kubikmeter Wasser. (Foto: Lorenz)

Der Fischamender Wasserturm auch Blickfang für Tausende Lenker

Weithin sichtbar auch von der A4 ist der Wasserturm, neben dem Airport der zweite "Tower" in der Region. Der Koloss wurde 1916 nach Plänen von Siegfried Theiß und Hans Jaksch im Bereich Smolekstraße gebaut. Er ist einer der letzten Reste der Ära „Militär-Aeronautische Anstalt Fischamend“.
Der Behälter des Wassereservoirs hat ein Fassungsvermögen von 350 m³. Die Eisenbeton-Bauweise zählt zu den bedeutendsten dieser Zeit. Die Wasseraufbereitung ist im Wasserwerk, etwa einen Kilometer östlich des Ortskerns am sogenannten Hochwasserschutzdamm, im Volksmund auch Pumpwerk genannt.
Das aufbereitete Wasser wird in Rohren zum Wasserturm gepumpt und kommt von dort durch den Eigendruck zu den Haushalten und anderen Abnehmern. Vom Turm-Wasser profitieren derzeit auch viele Swimmingpool-Besitzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.