17.10.2017, 15:13 Uhr

Grüne: Wahlergebnis wie Arnautovic gegen Alaba

Grüne vergleicht Wahlkampf gegen Pilz mit Arnautovic gegen Alaba (Foto: goal.com)
Einmal mehr zeigt sich: Politik ist ein Mannschaftssport - zumindest sollte es so sein. Teamgeist ist gefragt. Daran hat´s bei den Bundes-Grünen anscheinend gehapert. Wenn Arnautovic gegen Alaba spielt, wird mit Sicherheit nichts rauskommen. Das ist klar!", fasst der Grüne Gemeinderat Manfred Smetana die Situation kurz nach dem Wahldebakel auf Bundesebene zusammen.
Smetana weiter: "Die ursprüngliche Legitimation von Peter Pilz, eine eigene Liste zu gründen, war es, abspenstige Protestwähler von der FPÖ zurück zu holen. Diese Strategie ist nicht aufgegangen, in keiner Weise. Nur den GRÜNEN hat es geschadet."
Eine weitere Erkenntnis: "Taktisches Wählen" funktioniert nicht. Aus Angst vor "Blau" haben viele Grün-Sympathisanten die SPÖ gewählt. Das zeigen alle Wählerstrom-Analysen. Meine persönliche Einschätzung: Dadurch hat niemand den gewünschten Effekt erzielt - oder die Situation verbessert.
"Für die Grünen wird es schwer - aber das war es auch früher schon oft. Wenn die richtigen Schlussfolgerungen gezogen werden, kann man daraus gestärkt hervorgehen", meint GR Manfred Smetana abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.