Wien-Simmering: Ein Glücksrad für Kinderträume

Kleine Spende, schöne Preise: Laura und Daniel machen "Dienst" am Glücksrad
8Bilder

SIMMERING. Ein Glücksrad und Gewinne für den guten Zweck: Das war der Grundgedanke von 18 Mädchen und Burschen der Handelsakademie Geringergasse. Im Rahmen ihrer Ausbildung müssen sie ein Marketing-Event selbst konzipieren.

"Wir wollten für ein Sozialprojekt Spenden sammeln, ein informatives Umfeld schaffen und uns ein Gewinnspiel ausdenken, das gleich vor Ort funktioniert", so die Schüler. "Unsere Wahl fiel gleich auf die Stiftung Kindertraum. Weil wir Kindern helfen wollten, denen es nicht so gut geht wie uns, die schwer krank oder behindert sind. Mit dem Erlös des Gewinnspieles können sie dann Lehrmittel anschaffen.“

Blumen und Spielzeug

Auch der Ort war schnell gefunden: Huma Eleven stellte im Foyer des Haupteingangs den Platz für die kleine Infoausstellung und das Glücksrad zur Verfügung. Die Preise, von Spielzeug bis zu Blumenspenden, steuerten die Unternehmen aus dem Huma Eleven bei.
Um 50 Cent konnte man bereits einmal am Glücksrad drehen.

Aber: „Kaum jemand kam von selbst zu uns, um zu fragen, was hier los ist. Wir mussten auf die Kunden zugehen, den Zweck erklären, und dann hat es geklappt mit der Spendenbereitschaft“, so die 17-jährige Laura.

Im Laufe des Tages und nach viel Überzeugungsarbeit kamen stolze 367 Euro zusammen, die jetzt der Stiftung Kindertraum zur Verfügung gestellt werden können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen