Steinfeld: Paradies für Falter

Die Berghexe ist ein sehr seltener Schmetterling.
2Bilder

Wegen seiner Trockenrasen ist das Steinfeld wichtiger Lebensraum für Schmetterlinge, wie der seltenen Berghexe.

STEINFELD. Die Berghexe. Der Name lässt Märchen und Fabeln erahnen, Felsklüfte, Täler und ursprüngliche Natur. Zumindest Letzteres stimmt auch. Denn bei der Berghexe handelt es sich um einen Schmetterling - einen ganz Besonderen noch dazu. Denn die Berghexe gilt als Rarität unter der österreichischen Schmetterlingspopulation. Und gerade diese besondere Schmetterlingsart findet im Steinfeld seinen Lebensraum.

Wenig Daten

"Wir wissen von zumindest zwei anderen Regionen in Österreich, wo der Schmetterling bereits nachweislich gesichtet wurde", erzählt Ronald Würflinger, Geschäftsführer von "Blühendes Österreich". "Allerdings bedeutet das nicht, dass es nicht noch andere Regionen in Österreich gibt, wo die Berghexe vorkommt, es gibt nur einfach zu wenig Daten zur österreichischen Schmetterlingspopulation." Ein Grund weshalb Würflinger gemeinsam mit dem Tattendorfer Gemeinderat und Global2000-Kommunikationsleiter Martin Aschauer die Idee der Schmetterlingsapp entwickelte. Mittlerweile hat sich die App "Schmetterlinge Österreichs" zur sozialen Plattform entwickelt. Rund 15.000 User nutzen sie, tausende seien superaktiv, wie Aschauer betont.

"Sehr simpel"

"Der Schmetterling ist ein sehr wichtiges Indikatortier, wie es unserer Umwelt geht, denn er reagiert sehr sensibel auf Umweltgifte und Pestizide", so Aschauer. "Die App hilft uns festzustellen, wo es welche Schmetterlinge gibt." Im Grunde funktioniere sie sehr simpel: die User fotografieren die Schmetterlinge, die sie in ihrem Garten antreffen, und laden sie mit Ortsvermerk und Datum in die App hoch. Allerdings generiere sich dadurch auch sehr viel Wissen: "Wenn man selbst Probleme hat den Schmetterling zu benennen, unterstützt einen die Community sofort und liefert Vorschläge, die dann meistens auch stimmen."

Steinfeld: ursprünglich

Dass die seltene Berghexe im Steinfeld vorkommt sei kein Zufall. "Im Steinfeld finden sich viele ursprüngliche Trockenrasen", so Ronald Würflinger. "Unberührte, steppenartige Wiesenflächen, die extrem artenreich und daher auch wertvoll sind." Diese Standorte seien für Schmetterlinge sehr wichtig, tausende Arten fänden sich hier. "Allerdings sind die Falter auch so an den Standort angepasst, dass jede Veränderung des Trockenrasens dazu führt, dass die Falter aussterben", so Würflinger.

Jeder kann helfen

Daher sei es so wichtig auch im Privatgarten Rückzugsgebiete für Insekten anzulegen. "Es reichen ein paar Quadratmeter, wo man die Natur selbst walten lässt und nicht eingreift", so Martin Aschauer. "Dort kann dann wachsen, was will und man mäht nur ein- bis zweimal im Jahr." Und natürlich sollte auch auf Pestizide, Kunstdünger und torfreiche Erde verzichtet werden. Außerdem wichtig für die Biodiversität und Schmetterlingspopulation: Heimische Hecken, wie der Faulbaum, denn: "Kein einziges Insekt ernährt sich von Thujen oder Kirschlorbeer."

Die Berghexe ist ein sehr seltener Schmetterling.
Experten: Ronald Würflinger (l.) und Martin Aschauer.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell
Anzeige
3 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen