Schmetterlinge & Co

Beiträge zum Thema Schmetterlinge & Co

Lokales
6 Bilder

**Glück ist ein Schmetterling**

Glück ist ein Schmetterling, der sich unserem Griff entzieht, wenn man ihn jagt, der sich aber auf uns niederlässt, wenn wir ganz still dasitzen. Nathaniel Hawthorne

  • 20.04.20
  •  12
  •  12
Freizeit
12 Bilder

FRÜHLINGSGEFÜHLE - FRÜHLINGSLUFT - FRÜHLINGSDUFT kennen keine Krise

Kaisermantel Argynnis paphia / Familie Edelfalter Der Kaisermantel ist ein Bewohner von sonnigen, blütenreichen Stellen in Wäldern und anderen von Gehölzen dominierten Lebensräumen und besiedelt Waldränder, Waldwege, Waldlichtungen, Waldsäume, Hecken, Kahlschläge, feuchte Hochstaudenfluren, Bachtäler und Gräben, Steinbrüche, Parks, Friedhöfe und Gärten. Die Art ist auf Grund seiner Größe nur mit wenigen anderen (oberseits) ähnlich gezeichneten Perlmutterfaltern (z. B. Feuriger, Mittlerer...

  • 28.03.20
  •  7
  •  5
Lokales
Das Tagpfauenauge überwintert als Falter und sucht dafür oft einen geschützten Unterschlupf auf Dachböden.

Nach der Winterpause
Bittet Dach- und Kellerfenster für Schmetterlinge öffnen

Die Frühlingssonne heizt wieder auf unsere Dächer, die Dachböden erwärmen sich. Und genau dort überwinterten seit Monaten zahlreiche Tagfalter, insbesondere das Tagpfauenauge, aber auch der Kleine Fuchs und unter den Nachtfaltern die sogenannte Hausmutter. Zahlreiche Florfliegen und Marienkäfer sind auch dabei und wollen in die warme Freiheit. Auf der Suche nach Ausfluglöchern am Dachboden flattern sie sich tagelang an den verschlossenen Dachfenstern zu Tode. Der Naturschutzbund bittet...

  • 19.03.20
Gedanken

Naturschutzbund ruft auf:
Dachböden auf! Schmetterlinge frei!

Die Frühlingssonne heizt wieder auf unsere Dächer, die Dachböden erwärmen sich. Und genau dort überwinterten seit Monaten zahlreiche Tagfalter, insbesondere das Tagpfauenauge, aber auch der Kleine Fuchs und unter den Nachtfaltern die sogenannte Hausmutter. Zahlreiche Florfliegen und Marienkäfer sind auch dabei und wollen in die warme Freiheit. Auf der Suche nach Ausfluglöchern am Dachboden flattern sie sich tagelang an den verschlossenen Dachfenstern zu Tode. Der Naturschutzbund bittet...

  • 18.03.20
Lokales
Wer setzt sich nicht gern auf so ein hübsch "dekoriertes" Bankerl?
14 Bilder

Erikablüte
"Immer wenn die Heide blüht..."

Der nächste "Lichtblick" im Frühling ist die Erikablüte. Es summt und brummt, wenn die Sonne auf die Blüten trifft, denn die Bienen sind schon fleissig am sammeln. Ein Streifzug durch das bunte Meer. Erika oder HeidekrautErika, auch Heide oder Heidekraut genannt, zählt zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Pflanzen wachsen in allen Regionen, außer in Dauerfrostgebieten. Deshalb sind sie weltweit verbreitet. Neben dem Erika zählen auch die Besenheide, die Blaubeere und die Preiselbeere zu...

  • 05.03.20
  •  16
  •  11
Freizeit
6 Bilder

Bläuling
Bläuling

Die Bläulinge sind eine Familie der Schmetterlinge. Sie kommen weltweit mit ca. 5200 Arten in 416 Gattungen vor. Viele Männchen der europäischen Arten haben blau gefärbte Flügeloberseiten, daher der Name.

  • 18.08.19
  •  3
  •  3
Leute
4 Bilder

Nachgefragt!
Der Schachbrettfalter stirbt aus

Sie können uns so schöne bunte Falter über den Teich schicken die Amis. Stattdessen kommen die armen Kühe angeflogen als würden bei uns in Europa nicht eh schon genug der gequälten Tiere in den finsteren Ställen herumstehen und elend zu Tode kommen, und wir essen gedankenlos in uns hinein.

  • 04.08.19
  •  2
  •  3
Leute
Abendstimmung in der Erntezeit
107 Bilder

Regionauten aus dem Burgenland
Schnappschüsse des Monats Juli 2019 - Burgenland

Unsere Regionauten stellen Tag für Tag tolle Schnappschüsse auf meinbezirk.at - wir stellen einige der besten Bilder vor! Mach' mit! Du bist gerne mit deiner Kamera unterwegs und möchtest deine Schnappschüsse mit anderen teilen? Dann werde doch einfach Mitglied in unserer Regionauten-Gemeinschaft! >> Hier kannst du dich registrieren! Hier geht's zu allen Schnappschüssen >> Die burgenländischen Schnappschüsse der vergangenen Monate >> Die Schnappschüsse des Monats aus...

  • 30.07.19
  •  6
  •  8
Lokales
14 Bilder

Immer die gleichen ...
Schmetterlinge, Libellen, Fliegen ....

Typisch das mit dem Segelfalter den ich schon im April abgelichtet habe ist bis jetzt geblieben hat ein wenig Federn verloren, nur ist keiner dazu gekommen, so auch bei den anderen der gleiche Bestand. Was man dem entgegengesetzt feststellen konnte war die Invasion der Distelfalter im Frühjahr und das massenhafte Auftreten der Prachtlibelle in Orten wie Güssing. Aber leider setzt sich fort was bisher war, ein massiver Schwund an Leben.

  • 23.07.19
  •  2
  •  4
Lokales
Finden und fotografieren. Schmetterlinge gibt es in jedem Garten.
7 Bilder

Schmetterlingszählung in Österreich
Beobachten und Mitmachen

Global 2000 und Blühendes Österreich rufen wieder zur jährlichen Schmetterlingszählung im ganzen Land auf. Jeder kann mitmachen, egal ob mit der App oder vom heimischen PC aus. ArtenvielfaltBei der Zählung sollte nur der eigene Garten, Balkon oder die Terasse berücksichtigt werden. Die Arten beobachten und am besten nicht an verschiednen Plätzen. Es geht nämlich nicht darum wer am meisten Schmetterlinge zählt, sondern um die Anzahl der verschiedenen Arten. Nur im heimischen Garten macht...

  • 05.07.19
  •  12
  •  8
Lokales

Mitmachen!
Die Schmetterlinge werden jetzt gezählt

Wenn Sie sich eine Blumenwiese vorstellen, so verbinden Sie mit dieser Imagination sehr wahrscheinlich bunte Schmetterlinge, die mit zartem Flügelschlag von Blüte zu Blüte fliegen. BEZIRK KORNEUBURG. Die Möglichkeit, Schmetterlinge in der Natur zu beobachten wird jedoch immer seltener, denn ihre Lebensräume schwinden. Die alljährliche Schmetterlingszählung hilft Experten, die Lage einschätzen zu können. 2018 waren die Niederösterreicher Spitzenreiter bei der Schmetterlingsbeobachtung. Nutzen...

  • 03.07.19
Lokales
Mittels App kann man beim Zählen helfen.

Schmetterlingszählung 2019
Schmetterlinge zählen in Niederösterreich

Fröhliche Gaukler, bunte Juwelen: Start der Schmetterlingszählung 2019. NÖ (pa). Wenn Sie sich eine Blumenwiese vorstellen, so verbinden Sie mit dieser Imagination sehr wahrscheinlich bunte, gaukelnde Schmetterlinge, die mit zartem Flügelschlag von Blüte zu Blüte fliegen. Die Möglichkeit Schmetterlinge in der Natur zu beobachten wird jedoch immer seltener, denn ihre Lebensräume schwinden. Die alljährliche Schmetterlingszählung hilft Expertinnen und Experten, die Lage der hübschen Gaukler...

  • 03.07.19
Freizeit
Zwei Schönheiten der Nacht! Sie werden sie am Tag nie zu Gesicht bekommen!
links: Woll-Rindeneule (Acronicta leporina) | rechts: Lindenschwärmer (Mimas tiliae)

In der Nacht sind nicht alle Katzen grau, und
Man kann nur schützen, was man kennt

In diesen lauen Nächten bleibt man auch gerne mal länger auf. Man sitzt auf Terrassen oder im Garten bei schummeriger Beleuchtung und unterhält sich. Nur wenige nehmen war, dass ringsum eigentlich ganz schön viel „Flugverkehr“ herrscht! Auch wenn unsere Schmetterlingswelt schon drastisch abgenommen hat (die Biomasse der Fluginsekten nahm in den letzten 20 Jahren um rd. 75% ab), so ist uns zum Glück noch die Vielzahl der Arten – wenn auch in oft beängstigend geringer Stückzahl – erhalten...

  • 26.06.19
  •  1
  •  4
Lokales
Interessiert zeigten sich Jung und Alt für die verschiedenen Schmetterlinge im Noaflhaus
2 Bilder

Noaflhaus Telfs
Lehrstunde zur Biodiversität

Eine ansehnliche Gruppe von Kindern und Erwachsenen kam zum jüngsten Workshop über Schmetterlinge ins Fasnacht- und Heimatmuseum im Telfer Noaflhaus. TELFS. Spannende Fakten zum Leben dieser bunten Insekten verriet die Museumspädagogin Mag. Anne Potocnik-Paulitsch. Angesichts der bedrohten Biodiversität bzw. Artenvielfalt gab es zahlreiche Tipps was man im eigenen Garten tun kann, um Schmetterlingen eine lebenswerte Umwelt zu bieten. Mithilfe von Arbeitsblättern mit zahlreichen Rätseln...

  • 22.05.19
Lokales
Die Garten Tulln-Geschäftsführer Franz Gruber im beliebten Bauerngarten.

Die Garten Tulln: Ein Paradies der Artenvielfalt

TULLN (pa). Seit 2008 ist die Garten Tulln das Vorzeigebeispiel für die ökologische Gartenkultur. In mehr als 65 Schaugärten, die gemäß den „Natur im Garten“ Kriterien ohne chemisch- synthetische Pestizide und Düngemittel sowie ohne Torf gepflegt werden, wird durch einen Mix an heimischen Pflanzen die Artenvielfalt der heimischen Tierwelt gefördert. Anlässlich des Tages der Artenvielfalt am 22. Mai verrät die Garten Tulln Geschäftsführer Franz Gruber, welche Vorlieben Bienen und Schmetterlinge...

  • 21.05.19
Lokales
Seltene Beobachtung im heimischen Wald. Ein Weibchen des Grossen Eisvogels.
28 Bilder

Der Umweltbotschafter
Rettet den Schmetterling

Von Jung bis Alt freut sich jeder, wenn er einen bunten Schmetterling sieht. Tatsächlich aber gehören Schmetterlinge zu den gefährdetsten Tierarten unseres Planeten. Das Verschwinden von Arten ist besorgniserregend und hat viele Gründe. Dabei zeigt uns gerade der Schmetterling durch sein Verschwinden, dass etwas nicht stimmt. BioindikatorSchmetterlinge gehören zu jenen Insekten, die extrem auf Umweltveränderungen reagieren. Sie sind hochempfindlich, standorttreu und an ihren Lebensraum...

  • 01.05.19
  •  30
  •  21
Lokales
3 Bilder

Natur und Umwelt
Blühen lassen für Insekten

KLOSTERNEUBURG. Die Lage ist dramatisch. Die Zahl der Schmetterlinge ist in Österreich auf ein Hundertstel geschrumpft, 41 Prozent der Insekten sind gefährdet und Imker beklagen jedes Jahr das Sterben ihrer Völker. In der Landwirtschaft hat schon lange ein Umdenken begonnen, nun startet Landesvize Pernkopf mit der Landwirtschaftskammer eine große Hilfsaktion für die Sechsbeiner (siehe Interview). In Gemeinden sollen etwa Grünstreifen in blühende Paradiese für Bienen, Falter und Käfer...

  • 15.04.19
Freizeit
12 Bilder

Eichenspinner - Raupe

Der Eichenspinner oder Quittenvogel (Lasiocampa quercus) ist ein Schmetterling aus der Familie der Glucken (Lasiocampidae) Die Raupen werden ca. 80 Millimeter lang, sind dicht behaart und besitzen Brennhaare, die ein Nesselgift enthalten. Sie haben eine schwarze Grundfärbung, wobei der Rücken junger Raupen auf jedem Segment eine gelbe Raute trägt, die in der Mitte, nach hinten verlaufend einen weißen Fleck besitzt. Ältere Tiere sind bräunlich-grau gefärbt und haben an den Seiten ein...

  • 24.09.18
  •  7
  •  10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.