21.01.2012, 13:31 Uhr

Menschenrettung in den Morgenstunden

In den frühen Morgenstunden wurde die Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf mittels Sirene zu einer Menschenrettung alarmiert.

Einige Kameraden trafen sich bereits um 06.00 Uhr im Feuerwehrhaus, um zu einem gemeinsamen Schiausflug abzureisen. Gerade vor der Abfahrt heulte plötzlich die Sirene. Blitzschnell rückte das erste Einsatzfahrzeug zum Unfallort aus. Innerhalb kürzester Zeit konnte das eingeklemmte Unfallopfer aus dem vollkommen zerstörten Fahrzeugwrack gerettet werden und kurz danach der eintreffenden Rettungsorganisation ordnungsgemäß zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben werden. Nach den polizeilichen Aufnahmen konnte die Straße gereinigt und wieder frei gegeben werden. Nach weniger als 30 Minuten war der gesamte Feuerwehreinsatz beendet, und das Fahrzeugwrack geborgen.

Mit etwas Verspätung fuhren dann die Feuerwehrmitglieder zu ihrem verdienten Schiausflug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.