Robert Auer

Beiträge zum Thema Robert Auer

Sport

Gesundheitsprogramm
Spaß an Bewegung mit "Federleicht"

RIED. Die Sportunion Ried  bietet das Bewegungsprogramm "Federleicht" an. Zielgruppe sind übergewichtige Personen und all jene, die Schwierigkeiten haben, ein "bewegteres" Leben zu finden. Der Spaß und die Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund. Das gemeinsame Ziel und die gegenseitige Unterstützung in der Gruppe, helfen am Ball zu bleiben. Schnuppertraining ist jederzeit möglich. Das Einstiegssemester wird von der Sozialversicherung bezahlt. Wer möchte kann im Anschluss ein Dauerprogramm...

  • 16.09.19
Lokales
Dir. Karl Digruber gratuliert Prof. Robert Auer zum Titel Oberstudienrat.

Neuer Oberstudienrat am BRG Imst

Schülerberater und Religionslehrer wurde gewürdigt IMST. Prof. Robert Auer wurde von der Präsidentin des Landesschulrates für Tirol, LR Beate Palfrader, das Dekret zur Verleihung des Berufstitels „Oberstudienrat“ überreicht. Auer unterrichtet nun schon lange Jahre am Bundesrealgymnasium Imst. Er hat sich auch als Religionslehrer und als Schülerberater große Verdienste erworben. Auer kann die Schülerinnen und Schüler nicht nur in einem so schwierigen Fach wie Religion begeistern, sondern sie...

  • 19.04.16
Lokales
Die Mitglieder vor der Kalvarienbergkirche
5 Bilder

Althofner Facebooker besuchten den Kalvarienberg

Vor Kurzem fand der zweite Wandertag der Facebook Gruppe Treibach-Nostalgie statt. ALTHOFEN. Um die Schönheit der historischen Bauten von Althofen aufs Neue erleben zu können, hat die Facebookgruppe Treibach-Nostalgie erneut den virtuellen Raum verlassen. Das Ziel: die Kalvarienbergkirche nördlich von Althofen. Theaterstück des Volksliedchores "Eine alte Schulordnung aus dem vorigen Jahrhundert, musikalische Beiträge sowie ein antikes Theaterstück des Volksliedchores Althofen machten den...

  • 08.10.15
  •  1
Lokales
Gnomenbrunnen am Salzburger Platz: Rund 30 Mitglieder der Fachebook-Gruppe "Treibach-Nostalgie" besuchten die Altstadt
4 Bilder

Facebooker besuchten Altstadt von Althofen

Mitglieder der Facebook-Gruppe "Treibach-Nostalgie" trafen sich. ALTHOFEN. "Sinn der Gruppe ist es, alte Bilder von Treibach und Althofen zu sammeln und jedermann zugänglich zu machen", so heißt es auf der Facebook-Seite "Treibach-Nostalgie". Knapp 600 Mitglieder zählt die Gruppe, Tendenz steigend. Den virtuellen Raum verlassen und den Oberen Markt real besucht haben vor Kurzem rund 30 Mitglieder bei der 1. Altstadtwanderung unter fachkundiger Betreuung von Elfriede Wassertheurer. Volksschule,...

  • 23.06.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.