Reise
Das Reiseverhalten der Österreicher

Italien erfreut sich seit 50 Jahren großer Beliebtheit.
  • Italien erfreut sich seit 50 Jahren großer Beliebtheit.
  • Foto: Daniil Vnoutchkov
  • hochgeladen von Julia Sensari

Welche Vorlieben Österreicher in Punkto Urlaub haben, erhebt die Statistik Austria seit 50 Jahren.

ÖSTERREICH (red.) Bereits 68,3 Prozent der Österreicher bevorzugen bei mehr als vier Nächten einen Auslandsaufenthalt, allerdings ist die Bereitschaft dafür eine lange Strecke zurückzulegen eher gering. Fernreisen außerhalb Europas und der Türkei werden zwar immer beliebter, liegen mit ca. 12 Prozent aber noch immer weit hinter Italien, dem Spitzenreiter der Destinationen. Mit 20,7 Prozent ist der direkte Nachbar Österreichs weiterhin auf Platz eins, obwohl sich diese Zahl in den letzten 50 Jahren halbiert hat. Auf Platz zwei rangiert Kroatien mit 12 Prozent, dicht gefolgt von Deutschland mit ca. 9 Prozent.

Kürzere Aufenthalte

Dramatische Abweichungen findet man allerdings im Bereich der Dauer der Reisen. Betrugen 1969 mehr als die Hälfte aller Urlaube acht Tage bis zu zwei Wochen, sind es heutzutage nur noch 35 Prozent. Denn jeder zweite Österreicher gibt sich bereits mit fünf bis sieben Tagen zufrieden.

Mittel zum Zweck

Möchte man Medienberichten nach meinen, dass die meisten Reisen mit dem Flugzeug zurückgelegt werden, ist diese Annahme, für Österreich zumindest, nicht richtig. Bei der Wahl der Fortbewegung steht das Auto ungeschlagen an erster Stelle. Mehr als die Hälfte aller Urlauber bevorzugen den Pkw vor dem Flugzeug. Traurige Bilanz in der Klimakrise: Die Reise mit dem Zug ist in den letzten 50 Jahren von knappen 25 Prozent auf sieben Prozent zurückgefallen. Die Differenz ergibt sich hier jedenfalls aus dem Anstieg an Flugreisen.

Weitere Informationen über die Reisegewohnheiten der Österreicher findest du hier.

naeherdran_aktuell

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.