HAK Völkermarkt
Eine Schule für die Praxis

Info-Night: Die Besucher lauschten den Ausführungen von Direktorin Michaela Graßler
5Bilder
  • Info-Night: Die Besucher lauschten den Ausführungen von Direktorin Michaela Graßler
  • Foto: Le-Dixer
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Bei der „Info-Night“ präsentierte sich die Praxis-HAK in Völkermarkt als Schule der Zukunft. Sie sieht sich als Motor für die Region und als Sprungbrett in die Welt.

Autorin: Barbara Le-Dixer

VÖLKERMARKT. Vergangene Woche lud die Praxis-HAK in Völkermarkt zu ihrer „Info-Night“. Die Besucher folgten der Einführung durch Direktorin Michaela Graßler, die die drei innovativen Ausbildungsschwerpunkte der Schule vorstellte: Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern; Marketing, Tourismus und Event sowie Multimedia und Informationstechnologie. Die Kompetenz der Lehrkräfte, die moderne Infrastruktur, die zeitgemäßen Inhalte und zahlreiche Karrierewege wurden den Besuchern erläutert.

Interviews mit Absolventen

Zum Interview eingeladen waren auch zwei Absolventen: Karl Schnögl, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Eberndorf, und die internationale Bloggerin Lydia Kulterer. Weiters wurden den Besuchern verschiedene Projekte der Schüler präsentiert. Graßler: „Wir als einzige berufsbildende Höhere Schule im Bezirk sehen uns in einer Schlüsselrolle, um die Abwanderung junger guter Kräfte zu verhindern und den Jugendlichen Perspektiven in der Region aufzuzeigen.“

Partner aus der Praxis

Für die Praxis-HAK sind ihre Partner aus dem Geschäftsleben sehr wichtig, um die neuesten gängigen Anforderungen miterleben zu können. Schließlich machen diese Anforderungen die Berufe der Zukunft aus. „Wir bekommen Inputs und unsere Schüler profitieren durch Vorträge, Workshops, die einfach das Erlernte vertiefen,“ ergänzte Graßler.

Der Tourismus-Tag

Bei Betriebsbesuchen und Exkursionen werden die Eindrücke aus den unterschiedlichen Unterrichtsfächern für die Schüler lebendig. Sie sollen einen Einblick erhalten, was es heißt zu arbeiten, einen Chef zu haben, Aufgaben auszuführen, pünktlich und verlässlich zu sein. Auch mit der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten wird intensiv zusammengearbeitet: Heuer wird bereits das dritte Mal die Organisation des Tourismus-Tages von den Schülern der Praxis-HAK durchgeführt.

ZUR SACHE
Direktorin:
Michaela Graßler
Schüleranzahl: 250
Anmeldezeitraum: 9. Februar bis 2. März
Schnuppertage: 4. und 28. Februar (bei vorheriger Anmeldung)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen