29.11.2016, 18:55 Uhr

MIT VIDEO: Christkindlmarkt 2016 der Völkermarkter Bürgerfrauen

Waltraud Purkowitzer, Gertraud Sternig, Bärbl Röhrs

im Stadtturm

"Handbedrucktes" - mit alten Holzmodeln von Heidrun Planton

Tradition hat der Christkindlmarkt der Völkermarkte Bürgerfrauen um Obfrau Gertraud Sternig, der bereizs zum 24. Mal den Auftakt im Völkermarkter Advent bildet.

Der beliebte Christkindlmarkt in der Turmgalerie wurde durch Bürgermeister Valentin Blaschitz eröffnet und hat bis zum 2. Dezember jeweils von 10 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet. Gesanglich umrahmte wundervoll besinnlich der Völkermarkter Bürgerfrauenchor - mit männlicher "Verzierung".

Mit dem Verkauf von feiner hausgemachter Bäckerei, Weihnachts- und Christbaumschmuck, sowie Weihnachtsgeschenken werden Mittel für soziale und karitative Aktivitäten der Bürgerfrauen aufgebracht - denn - die Bürgerfrauen helfen im Verborgenen!

Viele Besucher waren bei der Eröffnung dabei: die Präsidentin des Dachverbandes der Bürgerfrauen und Goldhauben in Kärnten Monika Plieschnegger, Goldhaubenfrauen aus ganz Kärnten, die älteste Bürgerfrau von Völkermarkt Silvia Schubert - sie feiert am 20. Dezember ihren 95. geburtstag - Abordnungen von Trachtengruppen, Soroptimisten, Rotariern, Banken und Schulen, Bezirkshauptmann Mag. Gert Andre Klösch, Honorarkonsulin Elisabeth Brutschy, die Honorarkonsuln Wolfgang Röhrs, Dr. Bernd Hesse, Prof. Ing. Sepp Prugger und Hans-Peter Brutschy, die Landesobmannstellvertreterin und Bezirksobfrau des Kärntner Bildungswerkes Irmgard Dreier, die Redaktionsleiterin der WOCHE-Völkermarkt Mag. Simone Jäger, die Landesobmannstellvertreterin und Bezirksobfrau der Kärntner Landsmannschaft Trachtenbotschafterin Inge Mairitsch, die Stadträte Angelika Kuss-Bergner und Gerald Grebenjak, der Obmann des Schulvereines Völkermarkt Helmut Wagner, Stadtpfarrer Geistl. Rat Zoltán Papp und Pfarrer Igor Vukan, Dr. Manfred Opetnikuvm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.