02.10.2014, 00:00 Uhr

Die Zukunft gehört den „Slobbies“

(Foto: Foto: Archiv)
(nat). Weil sich Techno-Stress auch bei bewusster Zurückhaltung im Umgang mit technischen Hilfsmitteln nicht immer vermeiden lässt, plädieren Stress-Therapeuten für eine „Entschleunigung“ des Lebens. So steigt in den USA die Zahl der „Slobbies“ (Slower but better working people) bereits konstant an. Die Empfehlung an all jene, die sich beruflich in der Digitalwelt bewegen: Frustrationstoleranz erhöhen (z.B. durch Meditation, Atem- und Entspannungsübungen) und so auch die Stress-Stabilität verbessern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.