09.05.2016, 08:16 Uhr

4.000 Euro für den Sonntagberg

(Foto: Lengauer)

Mehr als 450 bei der Florianifeier
Landesinnung der Rauchfangkehrer übergab Spendenscheck für den Sonntagberg

SONNTAGBERG. Zur bereits traditionellen Florianifeier lud die Landesinnung der NÖ Rauchfangkehrer dieses Jahr die Mitgliedsbetriebe, Freunde und Partner auf den Sonntagberg, das Wahrzeichen des Mostviertels.

Gottesdienst und Festakt

Mehr als 450 Personen, darunter Rauchfangkehrer, Abordnungen der Feuerwehren, Partnerbetriebe und Prominenz aus Politik und Wirtschaft nahmen trotz widriger Wetterbedingungen am Festgottesdienst und anschließenden Festakt teil. Die Heilige Messe wurde zelebriert von Pater Franz und dem Abt des Stiftes Seitenstetten Petrus Pilsinger. Beim anschließenden Festakt konnte Moderator Fritz Lengauer unter anderem Landesrat Stephan Pernkopf, den Bundesinnungsmeister der Rauchfangkehrer Peter Engelbrechtsmüller, Delegationen der Landesinnungen aus nahezu allen Bundesländern und den Landesfeuerwehrkommandanten Brandrat Dietmar Fahrafellner begrüßen.

Vorbeugender Brandschutz

Sowohl Landesrat Stephan Pernkopf als auch Bundesinnungsmeister Peter Engelbrechtsmüller betonten die Bedeutung der Rauchfangkehrer für den Schutz und die Sicherheit der Menschen, vor allem auch was den vorbeugenden Brandschutz betrifft. Besonders hervorgehoben wurde von sämtlichen Festrednern die gute und koordinierte Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Organisationen.
„Besonders möchte ich mich auch beim Land Niederösterreich für das gute Gesprächsklima bei den diversen Verhandlungsrunden bedanken“, so Bundesinnungsmeister Peter Engelbrechtsmüller.
Anlässlich der Florianifeier 2016 feierte auch ein österreichisches Paradeunternehmen, die Firma Schiedel Kaminbau ihr 70jähriges Firmenjubliäum, zu dem die Abordnungen der Geschäftsführung herzlich gratulierten.
Am Ende des Festaktes überreichte die Landesinnung der NÖ Rauchfangkehrer einen Spendenscheck in der Höhe von € 4.000 an Abt Petrus für die Renovierung der wundschönen Basilika am Sonntagberg. Für alle teilnehmenden Innungsabordnungen und Partnerorganisationen gab es einen gravierten Hl. Florian als Andenken an die Florianifeier 2016, die von der Trachtenmusikkapelle Windhag musikalisch umrahmt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.