09.10.2017, 10:39 Uhr

"Ausgezeichnet": Kematen erhielt das europäische Sprachensiegel

KEMATEN. Der Marktgemeinde Kematen an der Ybbs das Europäische Sprachensiegel verliehen. Die hohe internationale Auszeichnung wurde von Frau Bürgermeisterin Juliana Günther und dem Projektteam „Mutig voneinander lernen“ entgegengenommen. Der europaweite Wettbewerb wird in Österreich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und der Nationalagentur Ersamus+ Bildung durch das Österreichische Sprachenzentrum durchgeführt.
International ausgezeichnet wird, dass in Kematen an der Ybbs Lernräume vorhanden sind, die im Zeitalter der Globalisierung ein Lernen, als Profit für den Wirtschafts- und Industriestandort im Ybbstal, ermöglichen. Durch Mehrsprachigkeit in Bibilothek, Bildungsinstiutionen und Gemeinde werden Menschen aller Generationen und Kulturen zur Teilnahme am kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Leben befähigt. Erfahrungen und Wissen werden ausgetauscht. Dies bringt Mehrwert im Sinne einer bestmöglichen Wert- und Ausschöpfung der Leistungspotentiale in der Gemeinde. Unter dem Namen „Mutig voneinander lernen“ hat sich eine Bildungslandschaft aufgebaut, die nachhaltige Strukturen bereitstellt, um Zugang zu Bildung, Ausbildung und Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Menschen werden zu schulischer, beruflicher und gesellschaftlicher Teilhabe befähigt. Brücken, wie auch im Gemeindewappen symbolisiert, werden in Kematen von Mensch zu Mensch gebaut, mit dem Ziel, friedlich miteinander zu leben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.