Wels hat zweitgünstigste Mieten
Zahl der Wohnungssuchenden auf Rekordtiefstand

Wohnen in Wels ist laut Preisspiegel günstig und leistbar.
  • Wohnen in Wels ist laut Preisspiegel günstig und leistbar.
  • Foto: BRS/Hacker
  • hochgeladen von Mario Born

Der aktuelle Mietpreisvergleich für Wels fällt positiv aus: Mit einer Netto-Gesamtmiete von 9,90 Euro pro Quadratmeter liegt Wels unter zwölf Städten gleichauf mit Klagenfurt auf Rang zwei.

WELS. Auch weiterhin gilt: In vergleichbaren Städten – wie Villach, Bregenz, St. Pölten oder Dornbirn – wohnt es sich teils deutlich teurer als in Wels, ebenso in der Landeshauptstadt Linz mit 11,30 Euro pro Quadratmeter. Das belegt die aktuelle Erhebung der Immobilienplattform immowelt.at
Günstiger als OÖs zweitgrößte Stadt schneidet lediglich Eisenstadt mit aktuell 9,70 Euro pro Quadratmeter ab.

Dafür fiel hier der Anstieg der Mietpreise mit fünf Prozent am saftigsten aus. Wels liegt hier moderater gleichauf mit Wien und lässt neben Eisenstadt auch Dornbirn, Salzburg, Innsbruck, Graz und Linz hinter sich. Zudem: Die durchschnittlichen Betriebskosten sind im Vorjahr nur geringfügig gestiegen, bei Gas gab es sogar einen Rückgang von 0,8 Prozent.

Rege Bautätigkeit

Ein Grund für die vergleichsweise günstige Situation in Wels ist laut Bürgermeister Andreas Rabl und Wohnungsreferentin Christa Raggl-Mühlberger (beide FPÖ) die rege Bautätigkeit: Aktuell gebe es in Wels fast 10.400 Genossenschaftswohnungen, auch private Investoren setzten laufend Wohnbauprojekte in die Tat um.

467 Wohnungssuchende

Dass in Wels genügend leistbarer Wohnraum vorhanden ist, zeigt ein Blick auf die Zahl der bei der Stadt gemeldeten Wohnungssuchenden: Diese ist in einem Jahrzehnt von 2.300 im Dezember 2010 auf nunmehr lediglich 467 gesunken. „Ein ausreichendes Wohnungsangebot einerseits und moderate Betriebskosten andererseits sind der Schlüssel zu leistbarem Wohnen", so Rabl.
Momentan hat die Stadt das Vergaberecht über rund 80 freie Wohnungen. "Vor allem angesichts der Herausforderungen der Pandemie für die Bürger freut mich, dass ausreichend Wohnraum zur Verfügung steht.“


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen