Überblick über die Lehrberufe
Auch Berufsschüler drücken in Wels wieder die Schulbank

Der Lehrberuf Friseur und Perückenmacher wird auch nach Schließung der Berufsschule 2 in Wels unterrichtet.
  • Der Lehrberuf Friseur und Perückenmacher wird auch nach Schließung der Berufsschule 2 in Wels unterrichtet.
  • Foto: Foto: Tyler Olson/Fotolia
  • hochgeladen von Mario Born

Noch vor allen anderen müssen die Berufsschüler als erste wieder zurück in die Schule. Sie sind am Montag in das neue Schuljahr gestartet. Die BezirksRundschau hat in Wels zur Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ und den Auswirkungen von „Berufsschule 2020“ nachgefragt.

WELS (cg). 881 junge geflüchtete Menschen machen derzeit eine Ausbildung in Österreich. Nicht immer ist sicher, ob sie trotz bester Integration bleiben können. Auf Nachfrage der BezirksRundschau bei der Welser Schulleitung ist weder aktuell noch war in der Vergangenheit ein Berufsschüler in Wels von einer Abschiebung während seiner Ausbildung bedroht.

Berufsschule 2020

Junge Auszubildende drückten in der Vergangenheit in drei Berufsschulen in Wels die Schulbank. Auf Empfehlung der Projektgruppe „Berufsschule 2020“ wurde die Berufsschule II, als kleinste von insgesamt drei in Wels, mit Ende des Schuljahres 2017/18 geschlossen. Hier wurden vom Friseur und Glaser über Vermessungs- bis hin zum Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft die unterschiedlichsten Lehrgänge angeboten. Begründet wurde dieser Schritt mit den sinkenden Schülerzahlen. Insgesamt wird die Zahl der Berufsschulen in Oberösterreich von 26 auf 22 reduziert. Die verbleibenden werden nach Plänen der Zuständigen zu „hochqualitative Kompetenzzentren“. Noch besser will man in dort dann „punktgenau für die Wirtschaft ausbilden. Zu Beginn des zweiten Berufsschuljahres wird in Wels die Entwicklung als „sehr positiv in alle Richtungen“ beurteilt.

Lehrberufe in Wels

Zwar ist die Berufsschule II verschwunden, das Gebäude wird jedoch weiterhin für die Ausbildung von Berufsschülern genutzt. So gehen angehende Glasbautechniker und Verfahrenstechniker für die Getreidewirtschaft weiterhin in Wels zur Schule. Berufsschüler mit den Lehrausbildungen zum Bautechnischen Zeichner sind aufgrund der Schulzusammenlegungen bzw. –schließungen in Freistadt angesiedelt, Vermessungstechniker und Geoinformationstechniker drücken die Schulbank in Kremsmünster. Friseur- und Perückenmacher werden als Expositur in Wels unterrichtet, zählen verwaltungstechnisch allerdings zur Berufsschule 1 in Linz.

Diese Lehrberufe werden in den beiden verbliebenen Welser Berufsschulen unterrichtet:

Berufsschule I

  • Glasbautechnik
  • Karosseriebautechnik
  • Lackiertechnik
  • Land- und Baumaschinentechnik
  • Lebensmitteltechnik
  • Metallbearbeitung
  • Metalltechnik: Maschinenbau-, Fahrzeugbau-, Schmiede- und Schweißtechnik
  • Verfahrenstechnik für die Getreidewirtschaft

Berufsschule III

  • Bürokaufmann/-frau
  • DrogistIn
  • Einzelhandel allgemein sowie mit Schwerpunkt Parfümerie, Sportartikel, Gartencenter, Lebensmittelhandel, Elektro- und Elektronikberatung
  • Großhandelskaufmann/-frau
  • Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz

Beliebteste Berufe

Laut Homepage des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gibt es in Österreich derzeit rund 200 anerkannte Lehrberufe. Die Ausbildungsarten reichen von Einzel-, Doppel-, Schwerpunkt- und Gruppen- bis hin zu Modullehrberufen, über alle Sparten der Wirtschaft hinweg. Zu den häufigsten Lehrberufen bei Mädchen zählen die Lehrberufe Einzelhandel, Bürokauffrau, Friseurin und Perückenmacherin (Stylistin), Köchin und Verwaltungsassistentin. Zu den häufigsten Lehrberufen bei Burschen gehören die Lehrberufe Metalltechnik, Elektrotechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Einzelhandel sowie Installations- und Gebäudetechnik. Link zu weiteren Informationen rund um die Lehre und ihre Ausbildungsarten.

Autor:

Christina Gärtner aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.