Christbaumtauchen

Besuch der Schleißheimer Perchten beim traditionellen Christbaumtauchen der FF Marchtrenk.
3Bilder
  • Besuch der Schleißheimer Perchten beim traditionellen Christbaumtauchen der FF Marchtrenk.
  • Foto: Foto: FF Marchtrenk (Daniel Zindl)
  • hochgeladen von Ulrike Ploner

MARCHTRENK. Dieser traditionelle Brauch ist eine Danksagung für das fast abgelaufene Jahr und eine Bitte, dass im nächsten Jahr nichts Schlimmes passieren möge. Ein geschmückter Christbaum wird mit einer LED-Lichterkette beleuchtet und abends auf einem LkW-Schlauch 300 m durch die Traun gezogen. Die Tauchergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Marchtrenk wird dabei vom Tauchclub und Tauchshop Marchtrenk, von der Partnergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Wels und von privaten Tauchern begleitet. Gestartet wird beim Kraftwerk Marchtrenk. Bei der Autobahnbrücke wird der Lichterbaum aus dem Wasser gehoben und aufgestellt. "Ein Highlight des Abends ist die Schleißheimer Perchtengruppe, die diesen Brauch mit uns feiert.", erzählt Andreas Müller, Tauchgruppenleiter der FF Marchtrenk. "Ebenso wie der Musikverein Marchtrenk, der den Abend mit weihnachtlichen Klängen begleitet." Beim gemütlichen Zusammensein werden Punsch, Glühmost und Kinderpunsch, belegte Brote und Mehlspeisen angeboten. Kinder freuen sich auf den Weihnachtsmann, der in einer Holzzille auf dem Wasser mitgeführt wird und Süßigkeiten verteilt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen