"Es wird scho glei dumpa" stammt aus Krenglbach!

"Initiative für Krenglbach" wandelte auf den Spuren Reidingers.
4Bilder
  • "Initiative für Krenglbach" wandelte auf den Spuren Reidingers.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Ines Trajceski

KRENGLBACH (il). Es gibt kaum jemanden, der das Lied „Es wird scho glei dumpa“ nicht kennt. Bisher wurde über die Herkunft des Liedes angeführt: „aus Tirol“, „alte Volksweise“, „alpenländische Volksweise“ oder „aus Hopfgarten im Brixental“.

Bereits im Jahr 1884 wurde dieses Lied jedoch in der Reihe „Kripplgsangl und Kripplspiel in der oö. Volksmundart“ von Sigmund Fellöcker als "Krippllied" abgedruckt. Im Untertitel ist „Anton Reidinger, Pfarrer zu Riedau im Hausruckkreis, geboren zu Krenglbach, 28. April 1839" angeführt. Archiv-Forschungen durch Alfred Herrmüller aus Krenglbach brachten neue Erkenntnisse über das Leben und Wirken Anton Reidingers. Nachdem über den Liedschreiber, Anton Reidinger, kein Zweifel mehr besteht, ist es nun gelungen, auch die Melodie zu identifizieren. Reidinger, der mit vier Jahren das Geigenspiel erlernte, bearbeitete das "Krippllied" um es seinem Gedicht anzupassen. Er fügte eine zweite Stimme hinzu, ergänzte es um einige Takte und schuf dadurch ein neues Lied, das nicht mehr wegzudenken ist: "Es wird scho glei dumpa".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen