Modernisierungsmaßnahmen
"Frühjahrsputz" in Wels

Der Welser Wochenmarkt soll moderner werden: Technik wird dazu nachgerüstet und die Optik wird verschönert.
  • Der Welser Wochenmarkt soll moderner werden: Technik wird dazu nachgerüstet und die Optik wird verschönert.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

Mit einigen Maßnahmen will sich die Stadt Wels herausputzen. Beispielsweise werden der KJ und der Wochenmarkt modernisiert.

WELS. In Wels tut sich einiges: Der Wochenmarkt wird modernisiert, der Kaiser-Josef-Platz wird erneuert und das Straßenbauprogramm erhält ein größeres Budget.
Einstimmig sprach sich der Welser Gemeinderat am 10. März für mehrere Maßnahmen zur Attraktivierung des Welser Wochenmarktgeländes aus. Zum einen soll die technische Gebäudeausstattung verbessert werden. Dabei werden die Stromanschlussleistungen erhöht, die Hallenlüftung wird saniert und die Notbeleuchtung wird erneuert. Weiters soll das optische Erscheinungsbild verschönert werden. Die Umsetzung ist für das Jahr 2021 vorgesehen. Für das heurige Straßenbauprogramm wurden mit 4,4 Millionen Euro rund 1,4 Millionen mehr Mittel bereitgestellt als im vergangenen Jahr. Das Gesamtvolumen für den Neubau von Straßen, Gehsteigen und Radwegen liegt heuer bei fast 3 Millionen , für die Erhaltung sind weitere 1,3 Millionen Euro vorgesehen. Dazu fließen 83.000 Euro in die Errichtung und die Sanierung von Welser Brücken.

Alles neu am KJ

Auch ein Realisierungswettbewerbs für die Neugestaltung des Kaiser-Josef-Platzes wurde einstimmig beschlossen. Bis Juni wird dafür ein EU-weiter offener Wettbewerb durchgeführt. Im Anschluss daran wird eine Jury, die unter anderem aus Bürgermeister Andreas Rabl, Innenstadtreferentin Christa Raggl-Mühlberger, Stadtrat Peter Lehner und Stadtrat Klaus Hoflehner besteht, die Kür des Siegerprojektes vornehmen. Die Umbauarbeiten selbst sollen dann zwischen März und Oktober 2021 durchgeführt werden. Auch die Welser Beleuchtung wird teilweise erneuert: Bei einer Sicherheitsüberprüfung durch die Firma eww wurden Mängel bei 85 Holzmasten festgestellt. Diese werden nun durch neue Stahlmasten ausgetauscht – die Kosten dafür betragen rund 360.000 Euro.

Autor:

Matthias Staudinger aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen