Marchtrenk: Michael Fischer als FPÖ-Stadtparteichef bestätigt

FPÖ-Chef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (rechts) gratuliert dem wiedergewählten Marchtrenker FPÖ-Obmann Michael Fischer.
  • FPÖ-Chef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (rechts) gratuliert dem wiedergewählten Marchtrenker FPÖ-Obmann Michael Fischer.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Wels

MARCHTRENK. Einstimmig als Stadtparteiobmann wiedergewählt wurde der Landtagsabgeordnete und Vizebürgermeister Michael Fischer beim freiheitlichen Stadtparteitag von Marchtrenk.
„Unser Ziel für die Gemeinderatswahl 2021 ist das Brechen der absoluten SPÖ-Mehrheit in Marchtrenk“, so Fischer in seiner Parteitagsrede im Gasthaus Roitmeier. Bereits vor drei Jahren konnte Marchtrenks FPÖ ihre Mandate von fünf auf zehn verdoppeln.

Zu seinen Stellvertretern als FPÖ-Obmann wählten die Parteitagsbesucher Umweltstadtrat Christian Haugsberger und Wirtschaftsstadtrat Roland Kahr. Ebenfalls im Stadtparteivorstand sind die Gemeinderäte Florian Bany als Schriftführer und Sandra Fischer als neue Finanzreferentin.

Bezirksparteiobmann LHStv. Dr. Manfred Haimbuchner gratulierte den Funktionären zu ihrer Wahl und lobte: „Es läuft rund in eurer freiheitlichen Stadtpartei.“ Haimbuchner kritisierte die Forderung von SPÖ-Bürgermeister Paul Mahr nach Untertunnelung der B1: „Wo soll sich denn der viele Verkehr während der langen Bauzeit hindurch wälzen? Wieder durch den Ortskern wie anno dazumal, als Marchtrenk noch als Straßendorf galt?“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen