"Bewegende Erfindungen": Auf Leonardo da Vincis Spuren

Horst Langer und Jana Mielke (FH Bielefeld), Marielis Beham, Leo Ludick und Michael Holl (Welios) vor da Vincis Drehkran.
4Bilder
  • Horst Langer und Jana Mielke (FH Bielefeld), Marielis Beham, Leo Ludick und Michael Holl (Welios) vor da Vincis Drehkran.
  • Foto: Herzog
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Bereits seit zehn Jahren widmet sich Horst Langer wohl einem der bekanntesten Tüftler in der Geschichte: Leonardo da Vinci. Im Studiengang Produktentwicklung an der FH Bielefeld ließ Langer seinen Studenten Rekonstruktionen von da Vincis technischen Ideenskizzen anfertigen. Die Herausforderungen: Dabei handelte es sich oft nur um einfache Bleistiftzeichnungen ohne genaue Angaben zur Funktion oder Dimensionierung. Dennoch beläuft sich die Sammlung mittlerweile auf 110 Modelle, die seit 2007 im Rahmen einer Ausstellung durch die Welt ziehen. "Die da Vinci-Ausstellung in Mailand ist hochkomplex, nichts darf berührt werden. Um Leonardos Erfindungen zu begreifen, müssen sie funktionieren. Das heißt aber auch, dass sie betätigt werden können. Bei uns kann man Leonardo hautnah erleben", ist Kurator Langer stolz. "Da Vinci war ein Freigeist vor dem Herren und gilt als Schlüsselfigur, um Menschen für Natur und Technik zu begeistern", meint Welios-Hausherr Michael Holl. Genau das soll mit der elften Sonderausstellung im Welios, die den Namen "Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen" trägt, geschehen. 23 Modelle der FH Bielefeld wurden angemietet und sollen unter anderem auch in speziellen Workshops das Verständnis für einfache Fallschirme oder Kugellager fördern. Die Ausstellung ist bis Ende Oktober geöffnet.
Für 15- bis 19-Jährige wird vom Welios zudem der Wettbewerb "Meister der Maschine" organisiert. Der Bewerb soll die Kreativität der Jugendlichen fördern, indem frei nach da Vincis Geist Maschinen entworfen werden.

Autor:

Philip Herzog aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.