01.06.2017, 14:53 Uhr

Aggressiver Welser drohte eigenem Vater mit dem Umbringen

Der 27-Jährige, der seinen eigenen Vater bedrohte, hatte zwei Messer bei sich. Die angebliche Tatwaffe, eine Machete konnte allerdings nicht gefunden werden. (Foto: Monkeybusiness/panthermedia.net)

Ein 27-jähriger ließ sich auch von der Polizei nicht davon abhalten, seinen Vater zu bedrohen.

WELS. Am 29. Mai wurde die Polizei in Wels kurz nach Mitternacht zu einem Familenstreit in die Salzburgerstraße gerufen. Dort soll ein 27-jähriger Welser seinen Vater bedroht haben. Die Polizei konnte den Mann am Gehsteig vor dem Haus antreffen. Während der Sachverhaltsaufnahme bedrohte er immer wieder seinen Vater mit dem Umbringen. Eine vorläufige Nachschau nach der Tatwaffe, einer Machete, verlief bis dato negativ. Bei dem äußerst aggressiven 27-Jährigen fanden die Beamten zwei Messer in seinem Rucksack vor. Er bedrohte seinen Vater auch während der Einvernahme immer wieder massiv. Polizeidiensthunde und die Feuerwehr suchten währenddessen nach der Machete. Der Grund für die Auseinandersetzungen ist noch nicht bekannt. Der 27-Jährige wurde nach Abschluss der Erhebungen festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.