23.12.2017, 07:00 Uhr

BezirksRundschau Christkind: Bauernhof statt Klassenzimmer

Sechs beeinträchtigte Kinder nahmen am Ausflug Teil. (Foto: ISZ Wels)

Der ISZ-Elternverein ist um vielfältige Aktivitäten für die Schüler bemüht.

WELS. Heuer hilft das BezirksRundschau Christkind dem Elternverein des Integrativen Schulzentrums Dr. Schärf Schule in Wels (ISZ).
Karoline Reischl, die Direktorin des Integrativen Schulzentrums, freut sich über den überaus aktiven Elternverein ihrer Schule: „An unserer Schule gibt es regelmäßige Treffen mit unserem fleißigen Elternverein, um Aktivitäten für die Schüler mit und ohne Beeinträchtigung zu planen.“ So findet alljährlich vor Schulschluss das beliebte Sommerfest der Schule statt. Bei diesem Spielefest sorgt der Elternverein für die Verpflegung und für die Finanzierung eines Spielebusses und mehrerer Hüpfburgen. Der aktuelle Obmann des ISZ-Elternvereins, Christian Steinhuber, fasst die Aufgaben zusammen: „Wir bemühen uns um projektunterstützende Maßnahmen, um die vorhandenen Ressourcen der Schule zu ergänzen.“

Ein Tag am Bauernhof

Auf Einladung des Elternvereins machte sich die 3. VS-Integrationsklasse gemeinsam mit sechs schwerstbehinderten Kindern ihrer Partnerklasse auf den Weg nach Thalheim auf den Bauernhof der Familie Schmidhuber. 
Unter dem Motto „Würste wachsen nicht auf dem freien Feld“ erkundeten die Kinder unter der Führung von Bäuerin Renate den gesamten landwirtschaftlichen Betrieb. Begleitet vom Tierarzt Mathias Huber der Traunkreis Vet Clinic durften alle Schweineställe besucht und sogar Ferkel gehalten und gestreichelt werden. Die kleinen Bäuerinnen und Bauern lernten die verschiedenen Getreidesorten kennen und durften selber im Kornspeicher Getreide für die Tiere zur riesigen Getreidemühle bringen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.