02.11.2017, 15:06 Uhr

Frau bei Handtaschenraub schwer verletzt

Einer der beiden Männer entriss der Frau die Handtasche, wodurch das Opfer zu Sturz kam. (Foto: Gerhard Seybert/Fotolia)

Einer 58-jährigen Welserin wurde ihre Handtasche so grob entrissen, dass sie dabei stürzte.

WELS. Schwer verletzt wurde am 31. Oktober in Wels eine 58-jährige aus Wels, als ihr zwei bislang unbekannte Täter die Handtasche raubten und das Opfer dadurch zu Sturz kam.
Wie die Polizei berichtet, stand die Frau kurz nach 20.00 Uhr mit einer Bekannten in der Schwimmschulgasse vor einem Haus auf dem Gehsteig, als sich ihnen zwei unbekannte Täter näherten, wobei einer der beiden zu Fuß und der andere auf einem Fahrrad unterwegs war. Als die beiden auf Höhe des Opfers waren, ergriff einer der Täter, welcher zu Fuß war, die Handtasche der 58-Jährigen und entriss ihr diese. Dabei stürzte die Frau schwer. In der Handtasche des Opfers befanden sich ein Mobiltelefon, ein Fahrzeugschlüssel, diverse Kosmetikartikel und eine Geldbörse samt Inhalt.
Die beiden unbekannten Täter flüchteten anschließend in Richtung Messegelände.
Das Opfer wurde nach Erstversorgung mit dem Roten Kreuz ins Klinikum Wels eingeliefert.
Beide Täter waren männlich und etwa 17 Jahre alt und schlank. Einer der Täter hatte blonde Haare. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.