28.06.2016, 14:10 Uhr

Missbrauchsverdacht in der Familie: Verhandlung am Landesgericht Wels

Die beiden Fälle werden am Landesgericht Wels verhandelt. (Foto: Leitner)
WELS. Bei einer Verhandlung am 27. Juni am Landesgericht Wels stand ein Mann wegen des möglichen sexuellen Missbrauchs vor Gericht. Laut Auskunft der Richterin Gerlinde Hellebrand vom Landesgericht Wels wird dem Angeklagten Vergewaltigung, schwerer sexueller Missbrauch von Unmündigen sowie der Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses in Wels vorgeworfen. Der Beschuldigte soll seine Tochter seit dem sechsten Lebensjahr sexuell missbraucht haben. Da ein weiterer Beweisantrag gestellt worden ist, wurde die Verhandlung auf 19. September 2016 vertragt. In der zweiten Verhandlung wird die Vernehmung des Opfers via DVD vorgespielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.