16.01.2018, 13:32 Uhr

Parkscheine brachten der Stadt Wels über eine Million

Parkscheine stellen eine wichtige Einnahmequelle dar. (Foto: Archiv)
WELS. Die Stadt Wels nahm durch Parkgebühren im vergangenen Jahr knapp 1,26 Millionen Euro ein. Im Vergleich zu den beiden Vorjahren blieben die Einnahmen stabil. Den größten Brocken der Gesamteinnahmen stellten mit 766.409,42 Euro die klassischen Parkgebühren auf den 942 Stellplätzen in den Gebührenzonen dar. Pro Parkplatz nahm die Stadt Wels damit durchschnittlich 813,60 Euro ein. Die Strafen für Parken ohne beziehungsweise mit abgelaufenem Parkschein erhöhten sich von 353.688,72 Euro (2016) auf 391.741,03 Euro (2017). Parkkrallen kamen 31 Mal zum Einsatz und bedeuteten Einnahmen von 2.041 Euro.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.