30.11.2017, 11:18 Uhr

Schwerer Unfall auf der A1

Kurz nach 8.00 Uhr prallte ein Lkw bei der Korridorspur, die von der A9 auf die A1 führt, gegen vor ihm angehaltene Fahrzeuge. (Foto: fotokerschi.at)

Ein Kraftfahrer wurde nach einem Auffahrunfall in der Fahrerkabine eingeklemmt.

SATTLEDT. Ein 44-jähriger Kraftfahrer aus Slowenien fuhr am 30. November um 8 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug bei Schneefall und winterlichen Fahrbahnverhältnissen auf der Rampe von der A9 Richtung Wels kommend zur A1, Richtung Wien. Wie die Polizei berichtet, prallte er im Bereich der Einmündung der Rampe in die Bypassspur der A1 mit dem Sattelkraftfahrzeug gegen zwei Pkw, die aufgrund des Rückstaus anhalten mussten. Der 44-Jährige geriet ins Schleudern und prallte mit der Front gegen das Heck eines weiteren anhaltenden Sattelkraftfahrzeuges, gelenkt von einem 51-Jährigen aus Klagenfurt. Durch den Anprall wurde die Ladung (Altglas) des Sattelkraftfahrzeuges des Klagenfurters teilweise auf der Fahrbahn verteilt.

Lkw-Fahrer eingeklemmt

Der 44-Jährige, der im Führerhaus eingeklemmt war und Verletzungen unbestimmten Grades erlitt, wurde von der FF Sattledt aus dem Führerhaus befreit und nach der Erstversorgung durch das NEF Wels von der Rettung Sattledt in das Klinikum Wels eingeliefert. Die weiteren beteiligten Lenker blieben unverletzt.
Durch die Unfallerhebung, Fahrzeugbergung und Aufräumarbeiten waren die Bypassspur samt dazugehöriger Rampen von 8 Uhr bis 10.43 Uhr teilweise gesperrt. Die beiden schwer beschädigen Sattelkraftfahrzeuge wurden abgeschleppt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.