28.07.2016, 07:30 Uhr

Mode zum Beruf gemacht

Die 27-jährige Nachwuchsdesignerin aus Gunskirchen produziert fair und vor Ort in der Traungasse.

Ende 2015 eröffnete Marlene Hacker aus Gunskirchen ihren ersten Shop 'Marlen' in der Traungasse.

WELS. Die Nachwuchsdesignerin Marlene Hacker hat sich mit 'marlen' ihren Traum vom eigenen Modelabel erfüllt. Damenmode und Accessoires bietet sie in ihrem Store an. Dabei handelt es sich um handgefertigte Einzelstücke mit viel Liebe zum Detail. Denn Hacker plant, entwirft und produziert alles selbst. "Zwei Kollektionen gibt es jährlich", sagt sie. Auch für individuelle Kundenwünsche ist die Modemacherin stets offen. Das Besondere: Interessierte können der 27-Jährigen über die Schulter schauen, denn die Produktion befindet sich im Geschäftslokal. Elegant, aber bequem, so beschreibt sie ihren Modestil. "Die kommende Herbstmode orientiert sich verstärkt daran." Im Store befinden sich zudem Labels junger, österreichischer Designer wie Anja Lauermann-Damenmode, Hold-Damenmode oder Zoeca-Schmuck. Ab Herbst bietet Hacker erstmals Kindermode an. Teile ihrer Kollektionen gibt es im Salon Buntspecht Linz und in der BeadBox Wels. Die neue Kollektion finden Sie bald unter www.lieblingsbrand.at. Infos: www.marlen-designs.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.