Eishockey
Vizemeistertitel für EC Götzens U13

Das sind die Tiroler Vizemeister U13 des mrct EC Götzens, die sich erst im Finale geschlagen geben mussten.
4Bilder
  • Das sind die Tiroler Vizemeister U13 des mrct EC Götzens, die sich erst im Finale geschlagen geben mussten.
  • Foto: ECG
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Der mrct EC Götzens blickt erneut auf eine starke Saison zurück. Einer der Höhepunkte war der Tiroler Vizemeistertitel der U13-Auswahl, die damit auch in der abgelaufenen Saison ihre Stärke unter Beweis stellen konnte.

Das Finalturnier der Tiroler U13-Mannschaften fand am vergangenen Wochenende in Telfs statt. Qualifiziert hatten sich aus insgesamt neun Mannschaften die besten vier Teams aus dem Grunddurchgang, den die Götzner an erster Stelle vor dem EC Kitzbühel, dem HC Oberland und der WSG Wattens beendeten. Im Halbfinale setzte sich das Team gegen Wattens durch Tore von Marco Holzmann und Damian Eder mit 2:0 durch.

Niederlage im Finale

Im Finale gegen den EC Kitzbühel führten die Götzner durch ein Tor von Aleksander Acherer nach dem 2. Drittel noch mit 1:0. Im Schlussdrittel gelangen den starken Kitzbühlern dann aber drei Treffer. "Nach der ersten Enttäuschung überwiegte der Stolz auf das Erreichte in der vergangen Saison", zeigte sich auch Obmann Ronald Schwab zufrieden. "Vor Meisterschaftsbeginn konnte niemand damit rechnen, dass die junge Mannschaft des Trainerteams Alexander Perle, Raimund Petritz und Thomas Laimgruber eine derartig starke Saison spielen wird."

Götzner im "Haie"-Kader

Die U15-Mannschaft hat leider das Finalturnier verpasst. Hier kommen erst die jüngeren Jahrgänge nach und das Team vermisste seine drei besten Spieler – was wiederum für die Götzner Talenteschmiede spricht: Maximilian Brunner, Maximilian Kirchebner und Eilias Stöffler spielen beim HCI in der Bundesliga!
Die Laufschule, das U9- und das U11-Team haben ebenso alle Erwartungen übertroffen, bilanziert der sportliche Leiter Gregor Brunner: "Es ist sehr erfreulich, dass der mrct EC Götzens im Nachwuchs jetzt schon eine fixe Größe in Tirol ist. Vor allem die große Anzahl von Kindern in den jüngeren Jahrgängen sind die Basis für die Erfolge der kommenden Jahre."

Starke Mädels am Eis

Dies zeigt sich auch in der Tatsache, dass im Verein nicht weniger als 12 Mädchen spielen. Bemerkenswert ist dabei vor allem die Leistung von Elisa Brunner. Sie agiert als Kapitänin in der U11-Mannschaft sowie in der U13 als Assist-Kapitänin, ist in der U15-Mannschaft ebenfalls Stammspielerin ist brachte es in der abgelaufenen Saison auf rund 50 Spiele!

Play-Off verpasst

Die Kampfmannschaft legte einen Traumstart hin und führte bis November die Tabelle der Tiroler Landesliga sogar an. Aufgrund von Verletzungen einiger Mannschaftsstützen gerade in der entscheidenden Phase im Dezember und Jänner wurde das Playoff letztendlich doch noch verpasst.

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen