26.11.2016, 21:41 Uhr

Zu Cäcilia ist in Grinzens was los

Tradition: Erster Teil der Cäcilienfeier mit einem Konzert der MK Grinzens in der Pfarrkirche.

Musikkapelle gab wieder das traditionelle Kirchenkonzert und lud anschließend zum Ball!

Es gibt viele Konzerte am Tag der Hl. Cäcilia – aber in Grinzens lässt es die Musikkapelle nicht dabei bewenden. Dort gehört auch das Ballereignis im Anschluss an das Konzert zur Tradition. Ergo luden die MusikantInnen unter den beiden Obmännern Manuel Oberdanner und Stephan Gasser sowie Kapellmeister Sigmund Fidler zuerst in die Pfarrkirche. Ein anspruchsvolles Konzert inklusive der Zugabe durch das Flötenregister begeisterte nicht nur Pfarrer Dr. Ernst Jäger und Bgm. Anton Bucher, sondern auch viele ZuhörerInnen. Im Anschluss konzertierte das stark besetzte Jugendorchester im Gemeindesaal. Dort wurden auch die Urkunden für die Leistungsabzeichen übergeben und solcherart verdiente JungmusikantInnen die gebührende Ehre zuteil. Stefan Hassl (Gold), Sarah Trojer, Christoph Winkler (Silber), Johanna Watzdorf, Albin Knapp und Peter Marini (Bronze) standen bei dieser Ehrung im Mittelpunkt. Nach dem offiziellen Teil wurden die Tanzschuhe ausgepackt – Gerüchten zufolge soll es sich um die längste Cäcilienfeier in weitem Umkreis gehandelt haben ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.