12.02.2017, 15:15 Uhr

Oberperfuss wird zur WM-Medaillenschmiede

So wie auf diesem Bild wird es für Stephanie Venier in den nächsten Tagen noch viele Umarmungen geben! (Foto: GEPA)

Bgm. Johanna Obojes-Rubatscher: "Das ist ein großer Sonntag für unsere Gemeinde!"

Bürgermeisterin Johanna Obojes-Rubatscher ist im Glückstaumel: "Die Silbermedaille von Stephanie Venier einfach großartig – ich kann meine Freude darüber derzeit gar nicht richtig in Worte fassen. ich glaube, dass ganz Oberperfuss heute kollektiv im sportlichen Freudentaumel ist." Es handelt sich hier ja nicht nur um ein politisches Statement – die Bürgermeisterin aen.Ωuch Präsidenten des Sportvereins Oberperfuss, in dem sechs Sektionen vereint sind. "Ich möchte mich aber nicht nur bei Stephanie für diesen Freudentag bedanken, sondern auch bei ihren Eltern, die ihren Töchtern (Schwester Bianca Venier ist ebenfalls bereits im Skirennsport erfolgreich) immer die besten Voraussetzungen geboten und alles für diese Erfolge getan haben."

Wahl-Oberperfer als Abfahrtsweltmeister

Der Freudentag für die Oberperfer wurde vor kurzem prolongiert. Der neue Abfahrtsweltmeister Beat Feuz ist zwar ein gebürtiger Schweizer, bereits seit längerem aber ein "Wahl-Oberperfer". Seine Freundin Kathrin Triendl, die ihre aktive Rennkarriere bereits beendet hat, stammt ebenfalls aus diesem Ort. Beat Feuz machte im TV-Interview aus diesem Umstand kein Hehl: "Ich glaube, dass heute in Oberperfuss einiges los sein wird", ließ der Champion die Sportwelt wissen!
Ob und wann es einen "großen Bahnhof" für Stephanie Venier geben wird, kann Johanna Obojes-Rubatscher derzeit nicht sagen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.