01.07.2016, 19:00 Uhr

Josef Bitzinger: "Am Würstelstand sind alle Menschen gleich" (mit Video)

Das Würstelstand-Interview mit Josef Bitzinger ist am 1. Juli um 19 Uhr auf W24 zu sehen. (Foto: Gillmann)

Senf oder Ketchup? Die bz interviewt Promis am Würstelstand - diesmal Gastronom Josef Bitzinger

Zum bz-Interview am Würstelstand hatte Gastronom Josef Bitzinger nur einen ganz kurzen Weg. Dort, wo seit Jahresbeginn alle Folgen von "Senf oder Ketchup?" gedreht werden, musste nun der Hausherr persönlich zum Interview.
Bereits bei der Bestellung ließ der 63-Jährige sein gastronomisches Wissen aufblitzen und bestellte eine Waldviertler. "Diese ist zweimal geräuchert und schmeckt dadurch einzigartig. Mit süßem Senf, Kren und einem kleinen Bier ist sie ein ganz besonderer Genuss", sagt Bitzinger.

Lange Schlangen, späte Gäste

Mit seinem Würstelstand bei der Albertina hat Bitzinger voll ins Schwarze getroffen. Das beweisen die Menschenschlangen zur Mittagszeit. Doch auch in der Nacht tummeln sich genügend Gäste beim Kult-Würstelstand.

"Es gibt immer viele Nachtschwärmer, die am Heimweg von der Disco noch bei uns vorbeikommen. Aber auch Promis wie Helene Fischer oder Dagmar Koller nutzen das kulinarische Angebot direkt neben der Staatsoper", so der Gastronom. "Eine Wurst ist bodenständig und erdet. Am Würstelstand sind alle Menschen gleich", sagt Bitzinger, der gleich nebenan auch noch den Augustinerkeller führt. Sein Würstelstand hat in Wien längst Kultstatus erreicht.

Imbisse im Aufwind

Neben seinen Gastronomie-Jobs ist Bitzinger auch als Vize-Präsident in der Wiener Wirtschaftskammer aktiv – wo er sich vor allem mit den Themen Nichtraucherschutz und Registrierkasse herumschlagen muss. "Viele Wirte schaffen dies ohne Probleme. Aber vor allem den Kleineren sind diese Umstellungen zu viel", so Bitzinger.

Einen Aufwärtstrend in der Imbiss-Gastronomie verspürt der 63-Jährige trotzdem. "In letzter Zeit ist der traditionelle Würstelstand wieder sehr im Kommen. Viele Städte auf der Welt beneiden uns um diese Entwicklung", sagt Bitzinger und beißt wieder in seine zweifach geräucherte Waldviertler.

Zur Person:
Josef Bitzinger (63) ist ein Wiener Gastronom, der vor 50 Jahren den "Augustiner Keller" von seinem Großvater übernommen hat. Weiters für er Würstelstände bei der Albertina und im Prater. Bitzinger hat insgesamt sechs Kinder und ist zum 2. mal verheiratet.

https://www.youtube.com/watch?v=5T0m0wpS82k&featur...

Alle Fotos: Cornelia Gillmann

Zurück zur Themenseite:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.