13.03.2016, 19:02 Uhr

Musik kennt keine Grenzen ….und Jugend zeigt Herz und Mitgefühl

Ybbsitz: Neue Mittelschule |

Am Samstag den 12. März 2016 lud der Jugendchor Chorl aus Ybbsitz zu einem besonderen Konzert in die Neue Mittelschule Ybbsitz.

Gemeinsam mit ihr Band und dem Vokalensemble Lyra begeistern sie die zahlreich erschienen Besuchern mit Liedern wie Happy Together, Just Sing it, Wunder geschehǹ, You Raise Me Up, Lena`s Song bis hin zum Earth Song.

Andreas König und Andreas Taranetz, die Moderatoren der Veranstaltung unterhielten sich via Handy über die aktuellen Probleme der Weltpolitik wie Flüchtlingskrise und den damit verbundenen Sorgen und Ängsten der Bevölkerung. Andreas Taranetz hatte über Facebook Farohar Ibrahim kennengelernt, einen jungen kurdischen Flüchtling, der in Ybbsitz gestrandet war. Andreas versuchte seinen Freund Andreas König, davon zu überzeugen, dass er Farohar und seinen kurdischen Freunden trauen könne und nicht aus Angst vor Terroristen sein Herz für Mitgefühl zu verschließen.


Berührend waren die zwischen der Musik eingestreuten Texte von kurdischen Flüchtlingen, die in Ybbsitz Aufnahme gefunden hatten. Sie erzählten von ihren Erfahrungen mit Österreich und den Ängsten in der Heimat Syrien wo Terror und Gewalt herrscht.

Haya und Shergo Ibrahim, zwei Jugendliche aus Syrien, bezauberten die Menschen mit Liedern und Musik aus der Heimat Syrien.

In der Pause gab es syrische Spezialitäten zu verkosten, die gemeinsam mit der Pfadfindergruppe und syrischen Kindern für die Besucher angeboten wurden.

Der Reinerlös der Benefizveranstaltung „Sprichst du Musik?“ kommt dem Ybbsitzer Flüchtlingsprojekt (organisiert vom Sozialausschuss der Pfarre, in Kooperation mit der Gemeinde Ybbsitz) zugute. Die Ybbsitzer Projektgruppe bemüht sich mit viel Herz, 6 Familien mit insgesamt 26 Personen, bei ihren täglichen Aufgaben und der Integration in unsere Lebens-, Lern- und Arbeitswelt zu helfen.


Denn Musik verbindet und benötigt keine Worte.

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.