15.07.2016, 10:11 Uhr

Hier gesundet Natur!

Hier gesundet Natur - Übergabe der Plakette von Tao und Marion Spielmann an OSR Herta Leitner
Seitenstetten: Mittelschule |

Seitenstettner Mittelschüler für gesunde Umwelt aktiv!

Seit 2013 steht die Mittelschule Seitenstetten-Biberbach in Verbindung mit der „Schule des Lebens“ in Weiz. Nunmehr stattete deren Leiterin Marion Spielmann mit Tochter Tao der Mittelschule wieder einmal einen Besuch ab, um der Schule in Anerkennung all ihrer Aktivitäten für eine gesunde Umwelt und Natur die Plakette „Hier gesundet Natur“ zu überreichen.
Begonnen hat es im April 2013 in Weiz in der Steiermark: Sechs Schüler der Mittelschule Seitenstetten-Biberbach wurden bei einer Klima-Akademie in der „Schule des Lebens“ in Weiz zu Klimabotschaftern ausgebildet. Die „Schule des Lebens“ von Marion Spielmann ist umgeben von vielen Bäumen und einer Landschaft, die sich völlig im Einklang mit der Natur befindet. „Lasst uns weltweit Millionen Bäume pflanzen!“ So wiederum lauten der eindringliche Appell und das Credo von Felix Finkbeiner, den der damals 14-Jährige bei der berühmten „Kanzelrede“ in Tutzing am Starnberger-See in Bayern ausgesprochen hat. Und daran orientieren sich viele Kinder und Jugendliche weltweit. Schon damals in Weiz wurden daher im Sinne des „Plant-For-The-Planet-Gedankens“ gemeinsam erste Maßnahmen und Projekte für den Standort Seitenstetten überlegt; und seither ist auch so manches geschehen:
Präsentationen über „Plant For The Planet“ in den Gemeinderäten von Biberbach und Seitenstetten, Verkauf der Guten Schokolade, Herstellung von „Stop Talking, Start Planting“-Plakaten, Veranstaltung „Lies los, hör zu 2013“ im Zeichen dieser Thematik mit Pflanzung einer Linde bei der Schule, ganztägige Akademie für 36 Klimabotschafter am Nationalfeiertag 2013 mit der Pflanzung von 300 Sträuchern entlang der Treffling, Gestaltung einer Radiosendung, Beiträge für Gemeinderundschreiben („KLIMAECK“), Pflanzung von 65 Sträuchern bei der Unterführung nach Weidersdorf, Kurzauftritt bei der Ausstellungseröffnung „Klimagerechtigkeit“ im BildungsZentrum St. Benedikt, Beteiligung am Bodenprojekt des BildungsZentrums durch Zeichnen und Malen mit Erdfarben, BOKUMOBIL an der Schule …
Für so manche dieser Tätigkeiten im Sinne von „Bewahrung der Schöpfung“ wollte die „Schule des Lebens“ die Mittelschule schon längere Zeit auszeichnen. Am 16. Juni nun sollte Direktorin Herta Leitner aus den Händen von Marion und Tao Spielmann die Plakette „Hier gesundet Natur“ überreicht bekommen. Im Rahmen dieser Übergabe wurden schulstufenweise ein kleiner Lehrausgang zur Treffling gestartet und ebendort in die Lücken der Uferbepflanzung symbolhaft unter Anleitung der Klimabotschafter noch einige Sträucher eingebracht. Den Mitschülern solle dabei auch bewusst vor Augen geführt werden, wie man richtig pflanzt. Erfreulicherweise ist dort im Uferbereich und Bachbett nämlich in den letzten drei Jahren tatsächlich ein wahres Naturparadies entstanden, wo sich nicht nur die Enten im Wasser tummeln und besonders wohl fühlen, sondern viele Klein- und Kleinstlebewesen ihren Lebensraum gefunden haben. Möge hier – der Gemeinde sei Dank! – die Natur weiter gesunden dürfen, geben wir ihr hier zurück, was wir anderswo – manchmal auch rücksichts- und gedankenlos – versiegeln oder auf verantwortungslose Art und Weise zerstören.
Achtsamer Umgang mit der Natur – eine Forderung, die man ernst nehmen sollte, meint doch schon Albert Schweitzer: „Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen!“ Diese Botschaft wollen die Seitenstettner Lehrer ihren Schülern unbedingt vermitteln!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.