21.05.2016, 11:31 Uhr

Stereo Bullets: "Als würde die Musik wie eine Kugel in den Kopf schießen"

Lukas Kloibhofer (Gitarre, Gesang), Dominic Mayerhofer (Drums) Andreas Weissensteiner (Gesang, Gitarre), Klaus Gerstner (Bass).

"Es gibt immer etwas, worüber man ein Lied machen kann."

BEZIRK AMSTETTEN. Ein neues Kapitel schlagen die Stereo Bullets mit ihrem neuen Album "Chapter 2" wortwörtlich auf. Das liegt nicht nur am neuen Schlagzeuger, sondern auch in der musikalischen Umsetzung. Fetzige, energiegeladene Rhythmen treffen melodische Refrain, erklärt Dominic Mayerhofer die Richtung des neuen Album. "Es klingt ein bisserl anders", bringt er es mit einem Schmunzeln auf den Punkt. "Wir zeigen auch eine andere Seite", sagt Andreas Weissensteiner, die durchaus ruhiger sein kann.

Zwischen schnelle Punkrock-Nummern, melodische Rock-Lieder und akustischen Balladen, sind die Stereo Bullets mit dem neuen Album nicht nur etwas erwachsener geworden, sondern auch rockiger. Die Release-Show findet Freitag, 27. Mai, ab 21 Uhr in der Rockbar Amstetten statt.

Bleibt nur noch eine Frage: Woher kommt eigentlich der Bandname? Wenn man Kopfhörer aufsetzt (Stereo), hat man das Gefühl, als würde die Musik wie eine Kugel in den Kopf schießen, erklärt Lukas Kloibhofer.

"Chapter 2" - Tracklist:
Who's to blame?
Sad but true
Summer's calling home
Push and pull
Chapter 2
Extraterrestrial

Hier gehts zur Band.
Hier gehts zur Release-Show.






0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.