Alles zum Thema neu

Beiträge zum Thema neu

Lokales
Der Spatenstich für den Absamer Bauhof ging rasch und mit viel Humor über die Bühne.
8 Bilder

Gleiche Fläche, doppelter Nutzen
Spatenstich für neuen Bauhof in Absam

Der neue Bauhof in Absam wird bei gleicher Größe doppelt so viel Nutzfläche wie bisher haben. ABSAM. 3,15 Mio. Euro kostet das Bauvorhaben der Gemeinde für den "Bauhof neu". Dieser entsteht am bisherigen Standort in der Salzbergstraße 70 und soll bis Frühjahr 2020 fertiggestellt werden. Zum Spatenstich kam nicht nur Bürgermeister Arno Guggenbichler– auch Landesrat Johannes Tratter ließ es sich nicht nehmen, eine knackige Rede zu halten. Schließlich steuert das Land auch 500.000 Euro für das...

  • 19.03.19
Wirtschaft
Neuentwicklung: Elke Strauß, Jürgen Datzberger, Ursula Puchebner, Bernhard Datzberger und Maria Ettlinger.

Stadtmost kommt: Der gute Geschmack der Amstettner ist jetzt gefragt

AMSTETTEN. Ein Stadtmost wird für Amstetten entwickelt. Das Projekt ist Teil des "City Kompasses". Über Social-Media-Kanäle der Stadt und mithilfe von gedruckten Umfragebögen werden alle Amstettner aktiv aufgefordert, ihren Geschmack zu beweisen und ab 22. März abzustimmen. Die Umfragebögen sind im Kultur- und Tourismusbüro sowie in der Amstetten Marketing GmbH erhältlich. "Mit dem Amstettner Stadtmost gewinnen wir ein unvergleichbares Produkt, welches wir gemeinsam kreieren können", meint...

  • 18.03.19
  •  1
Politik
Mario Holzer (Stadtgemeinde), Direktorin Lucia Steindl, Bürgermeisterin Ursula Puchebner in der Elsa-Brandström-Straße.

Volksschule und Kindergarten in der Brandström-Straße erhalten neuen Look

STADT AMSTETTEN. In der Elsa-Brandström-Straße in Amstetten fahren bald die Baumaschinen auf. Nachdem der Kindergarten und die Volksschule aus allen Nähten platzten, wurde in den Jahren 2009 und 2010 ein Zubau errichtet. Im Jahr 2011 wurde zusätzlich das Dachgeschoß ausgebaut, damit zwei Nachmittagsbetreuungsgruppen Platz finden. "Jetzt soll die Schule einen komplett neuen Look erhalten", sagt Bürgermeisterin Ursula Puchebner. "Das Haus wird thermisch saniert und mit neuen Fenstern...

  • 18.03.19
Wirtschaft
Michaela Pfaffeneder, Claudia Marksteiner, Elisabeth Freudenschuß, Manuel Scherscher Thomas Schlemmer, Thomas Pfaffeneder

In Mauer startet jetzt neuer Bauernmarkt

Ein Versuch mit vier Terminen soll die Mauringer vom neuen Markt am Ortsplatz überzeugen. MAUER. "Es gab sehr viele positive Rückmeldungen", erzählt Manuel Scherscher von der Idee eines Bauernmarktes für den Amstettner Ortsteil. "Daher haben wir eine Plattform geschaffen die den Bauernmarkt organisiert. Unser Ziel ist es 2019 mit einer Testphase zu beginnen und den „Mauringer Bauernmarkt“ dann zu evaluieren und weiter zu entwickeln", erklärt Scherscher. "Im Team arbeiten wir bereits mit...

  • 16.03.19
  •  4
Lokales
Mostviertler Kräuterkochbuch : Sigrid Hagen und Doris Schwarz-König präsentieren ihr neues Buch.
9 Bilder

Neues Kräuterkochbuch bringt die Mostviertler Natur zurück in die Küche

"Von der Wiese in den Kochtopf": Sigrid Hagen und Doris Schwarz-König als Jäger der verlorenen Kräuter. MOSTSTRASSE. "Wir haben so viel vor der Haustür", sagt Kräuterexpertin Sigrid Hagen. "Jeder kennt eine Avocado", meint sie, aber was im eigenen Garten wächst, ist vielen unbekannt. Das soll sich nun mit dem neuen Kochbuch ändern. Dabei gibt sie Einblicke in ihre Alltagsküche. "Es ist, wie ich daheim koche", sagt die Winklarnerin. Reise durchs Mostviertel Einfache und alltagstaugliche...

  • 14.03.19
Lokales
Ein Leserbrief des Mittersiller Bürgermeisters als Rückmeldung zur Kritik einer Uttendorferin.

Leserbrief
Hotelprojekt Pass Thurn - Stellungnahme vom Mittersiller Bürgermeister

Als Antwort auf den gestrigen kritischen Leserbrief zum großen Projekt in der Nähe vom Wasenmoos hat Wolfgang Viertler heute folgendes Statement geschickt: Das Hotelprojekt am Pass Thurn wird seit vielen Jahren in Mittersill diskutiert und positiv aufgenommen. Es ist Teil eines Entwicklungsprojektes, das vor über zehn Jahren mit dem Bau der Panoramabahn begonnen wurde. Frau Fechtel ist grundsätzlich zuzustimmen, wenn sie darauf hinweist, dass wir auf unsere Natur achten müssen. Aber...

  • 13.03.19
Wirtschaft

Entwickelt am CERN in Genf
Jubiläum: 30 Jahre World Wide Web

An einem Märztag im Jahr 1989 hatte der Physiker Tim Berners-Lee am CERN Institut in Genf, mit dem Blick auf den Jura, die zündende Idee, die die Welt verändern sollte: er erfand das WWW (World Wide Web) und die Sprache HTML, die daraufhin der Standard für Browser wie Netscape Navigator und Firefox im Internet werden sollte. Millionen Menschen verwenden heute seine Erfindung und können es sich ohne gar nicht mehr vorstellen. Leider hat aber jede Erfindung seine Vor- und Nachteile. Die...

  • 13.03.19
  •  1
Lokales
2 Bilder

Volkshochschule eröffnet neue Räume in Amstetten

STADT AMSTETTEN. Der Volkshochschule (VHS) Amstetten steht mit der Anzengruberstraße 3 erstmals ein eigener Standort zur Verfügung. Nach der jahrzehntelangen Aufteilung in verschiedene Standorte und nach aufwendigen Renovierungsarbeiten und Adaptierungen wurde dieser nun bei einem Tag der offenen Tür präsentiert. Dementsprechend herrschte beim Tag der offenen Tür hervorragende Stimmung, die nicht zuletzt in den Eröffnungsreden deutlich spürbar war. "Mit der Einrichtung eines eigenen...

  • 11.03.19
Leute
Das Album „Das Leben ist ein Wunschkonzert“ der Buffalo Bells wird im internationalen Handel erscheinen.
2 Bilder

Büffel-Sound donnert international: Buffalo Bells Album erscheint jetzt im Handel

Rock'n'Country-Band trägt den Mostviertler Büffel-Sound in die Welt hinaus BEZIRK. Mit ihrer Rock'n'Country-Show haben sich The Buffalo Bells in den letzten Jahren weit über die Grenzen ihrer Mostviertler Heimat hinaus einen Namen gemacht. Mittlerweile ist die österreichische Musikbranche auf die Band aufmerksam geworden, und so wird ihr erstes Album „Das Leben ist ein Wunschkonzert“ im Vertrieb von Preiser Records ab 22. März im internationalen Handel erscheinen. Österreich- und...

  • 09.03.19
Politik
Alexander Schnabel, Viktoria Hürner, Manuel Mittendorfer.

Das ist der neue Obmann der Freiheitlichen Jugend im Bezirk Amstetten

BEZIRK AMSTETTEN. Beim Bezirksjugendtag der Freiheitlichen Jugend übergab nach drei Jahren Christopher Schön das Amt des Obmanns in jüngere Hände. Zum neuen Obmann wurde Manuel Mittendorfer aus St. Valentin gewählt. Die FJ Amstetten wurde vor drei Jahren gegründet. "Seither können wir auf eine aktive Zeit zurückblicken und uns über einen großen Zulauf an jungen Mitgliedern freuen", sagt Bezirksparteiobmann-Stellvertreter Alexander Schnabel. Zur stellvertretenden Obfrau wurde Viktoria Hürner...

  • 09.03.19
Lokales
Elke Jung hat bei der Puls-4-Show 2 Minuten 2 Millionen mitgemacht und ein Angebot von Katharina Schneider erhalten.
2 Bilder

Absamerin in Puls-4-Show
Teilerfolg für Beltys bei 2 Minuten 2 Millionen

Elke Jung schafft es bei der Show eine Zusammenarbeit mit Mediashop TV einzugehen. ABSAM/WIEN. Wöchentlich werden auf Puls 4 in der Show von 2 Minuten 2 Millionen Start-ups vorgestellt. In zwei Minuten müssen sich die Gründer und Gründerinnen mit ihrem Produkt an die Jury – Investoren aller Art – verkaufen. Am Dienstag war auch die in Absam lebende Osttirolerin, Elke Jung, mit von der Partie und präsentierte Belty – ein einfaches Tragesystem für den Alltag. Mit ihrer Idee hat sie zwar die...

  • 06.03.19
Freizeit

"fünf + siebzig = 6" in der KIAM-Galerie in Amstetten

"fünf + siebzig = 6" – Was sich wie Mathematik liest, ist es auch – eine einfache künstlerische Gleichung, ein rüstiger 70er und fünf Künstlerfreunde. Anlässlich des 70. Geburtstages von Leopold Schoder stellt er gemeinsam mit seinen fünf Künstler-Freunden in der KIAM-Galerie in der Wiener Straße in Amstetten aus: Rupert Vogel-auer, Renate Moran, Kapil Kaul, Manfred Reif und Roman Buder. Die Vernissage findet am Montag, 11. März, um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis 20. April zu sehen....

  • 04.03.19
Politik
St. Georgens neuer Bürgermeister Christoph Haselsteiner mit seiner neuen Vize-Ortschefin Gerlinde Fink.
2 Bilder

Neuer Bürgermeister von St. Georgen/Y.: "Das ist meine Philosophie für die Zukunft"

Christoph Haselsteiner, Bürgermeister von St. Georgen/Y., spricht über seine Philosophie für die Zukunft. BEZIRKSBLÄTTER: Wie wird man Bürgermeister? CHRISTOPH HASELSTEINER: Das war eigentlich ganz zufällig durch eine Frage von Lotte (Anm.: Liselotte Kashofer - hier geht es zum Interview), meiner Vorgängerin. Sie fragte, ob ich Interesse habe aktiv in der Gemeinde mitzuarbeiten. Ohne lange zu überlegen, habe ich einfach "Ja" gesagt. Wie "zufällig" kam diese Frage? Ich bin schon in...

  • 04.03.19
Wirtschaft

Neuer Shop eröffnet im CCA

STADT AMSTETTEN. Das City Center Amstetten feierte am 1. März die Eröffnung einer neuen Filiale von Forster United Optics. "Unser Shopmix wird damit noch attraktiver", so CCA-Centerleiter Hannes Grubner – hier mit Geschäftsführer Hannes Forster und Leticia Teti-Graf. Im City Center stehen den Kunden derzeit rund 60 Shops auf einer Verkaufsfläche von rund 25.100 m² zur Verfügung.

  • 02.03.19
Lokales
Erich Müller, Michael Christoph, Wolfgang Rathkolb, Bürgermeister Gerhard Kirchmaier mit Gattin Brigitte 
und Elisabeth Jank.

Heidenreichstein hat ein neues Schuhgeschäft

HEIDENREICHSTEIN. Im ehemaligen Taschengeschäft Waldstein in der Marktgasse in Heidenreichstein hat Wolfgang Rathkolb am heutigen 1. März ein Schuhgeschäft eröffnet. Aktuell konzentriert sich "Cindy's World" auf Damenschuhe, das Angebot wird aber bald auch für Herren erweitert. Zur Neueröffnung hat auch die Stadtgemeinde unter Bürgermeister Gerhard Kirchmaier gratuliert.

  • 01.03.19
Gesundheit
Alfons Schaurhofer, Facharzt für Innere Medizin, in Amstetten.

Ordinationseröffnung in Preinsbach: Neuer Arzt in Amstetten

STADT AMSTETTEN. Alfons Schaurhofer ist Facharzt für Innere Medizin und eröffnete im Februar eine Wahlarzt Ordination in Preinsbach. Der gebürtige Zeillerner ist Vorstand der Internen Abteilung im Landesklinikum Lilienfeld. Schaurhofer hat sich neben einer breiten Expertise der Inneren Medizin im Besonderen auf Magen-Darm und Herz-Kreislauf spezialisiert. Nach mehrjähriger Ausbildung und Tätigkeit als Oberarzt in Wien hat er im Februar 2018 das Primariat im Krankenhaus Lilienfeld...

  • 28.02.19
  •  6
Lokales
3 Bilder

Fahrerflucht
Puchberger sucht flüchtigen Unfalllenker

Karl Ohrs Wagen hatte erst 1.300 Kilometer am Tacho, als er von einem Lenker erfasst wurde. Fahrerflucht. BEZIRK NEUNKIRCHEN. In einen Verkehrsunfall wurde Karl Ohr (84) am 25. Februar verwickelt. Crash in Kreuzung Gegen 19.15 Uhr passierte der Puchberger mit seinem nahezu neuwertigen Peugeot 208 die Kreuzung der Seebensteiner-Straße mit der Schießstättgasse. Im selben Moment passierte ein junger Autofahrer die Kreuzung – und die beiden Pkw stießen zusammen. Fahrt fortgesetzt Der...

  • 27.02.19
  •  1
Lokales
Im März ziehen die ersten Vereine ins neue Sport- und Bewegungszentrum der Marktgemeinde ein.

Sportzentrum Rum
Kritik an Kosten für die Eröffnungsfeier

30.000 Euro wurden für die Eröffnungsfeierlichkeiten des neuen Sportplatzes in Neu-Rum veranschlagt. RUM.  "Das ist zu viel", ist Vizebürgermeister Romed Giner der Meinung. Wie er sagt: "Ich bitte im Sinne der Sparsamkeit nicht das gesamte Geld dafür auszugeben. Ich möchte die Feier nicht unfestlicher machen, aber mit etwas Kreativität geht das auch billiger." Franz Saurwein, Obmann des Sportausschusses und 2. Vizebürgermeister, betont: "Über ein Grobkonzept gehen die Pläne bisher nicht...

  • 27.02.19
Lokales
Die Familie Blasy beschäftigt zirka 250 MitarbeiterInnen in acht verschiedenen Unternehmen.
8 Bilder

Blasy hat ausgebaut

Heuer hat die Familie Blasy viele Gründe zum Feiern: Gleich vier Jubiläen stehen an. NEU-RUM. 70 Jahre Eisenbiegerei, 60 Jahre Werkzeuggeschäft, 40 Jahre Schraubenverkauf und 10 Jahre Gummi Winkler – gleich vier Jubiläen hat die Firma Blasy heuer zu feiern. Das Familienunternehmen, welches 1949 mit einer Eisenbiegerei im Innsbrucker Stadtteil Wilten seinen Anfang nahm, hat heute mehrere Standbeine. Insgesamt sieben Betriebe gehören der Familie Blasy. Nicht nur der Vertrieb von Handwerkswaren...

  • 27.02.19
Lokales
Per Knopfdruck sind Luftfeuchtigkeit und andere wichtigen Faktoren des Fleischreifens kontrollierbar.
2 Bilder

Schauspeckerei
"Hightech-Wurst" vom Brindlinger

Brindlinger hat den Keller ausgebaut. RUM. Seit dem es den Klimawandel gibt ist der Keller auch nicht mehr das, was er einmal war. Mal ist er zu warm, mal zu kalt – für das Abhängen von Wurst, Speck und Co. eine Katastrophe, wie Klaus Brindlinger erklärt. Aus diesem Gedanken heraus hat der Rumer Metzger seinen Keller ausbauen lassen. Die Wurstwaren hängen nun hinter einer Glaswand und werden digital überwacht. Am Handy kann Brindlinger mitverfolgen, ob die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit...

  • 27.02.19
Lokales
E-Mils: In der Klammstraße und beim Vereinsheim finden sich die E-Autos der Gemeinde.
6 Bilder

E-Car-Sharing in Mils
E-Mils: "Mehr ist immer gut"

MILS. "Ein Fahrzeug ist eigentlich ein Stehzeug", ist sich Clemens Schumacher, Milser Gemeinderat (Grünen), sicher. Deshalb initiierte er vor gut einem Jahr ein Projekt, welches in der Gemeinde mehr Mobilität bringt. Das E-Mils ist ein E-Car-Sharing-Projekt mit zwei Fahrzeugen an zwei verschiedenen Standorten in Mils. "Um sich die Autos auszuleihen muss man sich nur einmal bei der Gemeinde registrieren", erklärt Schumacher die Vorgangsweise. Ein niederschwelliges Angebot, welches mit wenig...

  • 27.02.19
Lokales
Freuen sich über den Schulterschluss: Bernhard Rösch und Matthias Ruetz von der Helvetia Versicherung mit Vizebgm. Romed Giner.
3 Bilder

Standortwahl
Neue Helvetia-Zentrale in Rum

Die neue Helvetia Zentrale ist nicht nur von Innsbruck nach Rum gezogen, sie will auch wachsen. RUM. "Fünf neue Arbeitsplätze wollen wir schaffen und die beste Vertriebsstelle Österreichs werden", der Regionalleiter der Helvetia Versicherung in Tirol hat ganz konkrete Pläne für die Zukunft. Matthias Ruetz ist seit Jahrzehnten bei der Schweizer Versicherungsanstalt angestellt und freut sich auf die neue Zentrale und die neue Herausforderung. Derzeit beschäftigt Helvetia 23 MitarbeiterInnen an...

  • 27.02.19
  •  1
Politik
Liselotte Kashofer an einem ihrer letzten Tage im Büro.

St. Georgens Alt-Bürgermeisterin Kashofer zieht Bilanz: "Können stolz darauf sein"

Liselotte Kashofer, ÖVP-Bürgermeisterin von St. Georgen/Y., verrät die Gründe ihres Rückzugs und zieht Bilanz. BEZIRKSBLÄTTER: Warum ziehen Sie sich zurück? LISELOTTE KASHOFER: Ich bin jetzt 64 Jahre und habe somit ein Alter erreicht, bei dem Frauen schon längst in Pension sind. Nach zehn Jahren intensiver Arbeit als Bürgermeisterin muss man auch ehrlich sagen, dass es anstrengender wird, desto älter man wird. Bevor die Energie und die Visionen nachlassen, ist es Zeit zurückzutreten. Es...

  • 22.02.19