Alles zum Thema Stadtblatt

Beiträge zum Thema Stadtblatt

Lokales
Ein massiver Brand in der Weißgattererstraße hielt die Feuerwehr in Innsbruck in Atem
4 Bilder

Acht Personen in Ersatzwohnungen
Mehrparteienhaus brannte in Innsbruck – Update

UPDATE: Nach Abschluss der Brandursachenermittlung ist die Brandursache auf ein technisches Gebrechen, ausgelöst durch den Zusammenschluss von vielen Endabnehmern über eine dafür nicht geeignete Zuleitung, zurück zu führen. Die 52-jährige Bewohnerin, serbische Staatsangehörige, wird wegen Verdacht der fahrlässigen Herbeiführung einer Feuerbrunst an die Staatsanwaltschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht. INNSBRUCK. Am 23.06.2019 gegen 14:55 Uhr kam es in einem Mehrparteienhaus in der...

  • 24.06.19
Lokales
Das Kind folgte der Aufforderung nicht.

Spielplatz Innsbruck
Fremder Mann wollte Kind in sein Auto locken

Sechsjähriges Kind wurde von einem unbekannten Mann am Spielplatz aufgefordert in sein Auto zu steigen. INNSBRUCK. Am 17. Juni 2019, gegen 15:45 Uhr, wurde ein 6-jähriges Mädchen, österreichische Staatsbürgerin, auf einem Spielplatz in Innsbruck von einem unbekannten Mann angesprochen und zum Mitgehen zu dessen Pkw, näheres unbekannt, aufgefordert. Das Mädchen ging nicht auf die Forderung ein und hat den Vorfall zuhause den Eltern mitgeteilt. Der Vater des Mädchens hat den Sachverhalt dem...

  • 21.06.19
Lokales
Familie Wegscheider freut sich mit NHT-Geschäftsführer Markus Pollo (2.v.li.), Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Bürgermeister Georg Willi sowie den Gemeinderäten Andreas Wanker (li.) und Benjamin Plach (2.v.re.) über das neue Zuhause.

Neue Wohnungen
Pradler Saggen wächst weiter

INNSBRUCK. Die Neugestaltung der Südtiroler Siedlung im Pradler Saggen schreitet voran. Am Freitag wurden 33 Mietwohnungen des zweiten Bauabschnitts an die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Bis Ende 2026 sollen am bestehenden Areal bis zu 500 neue Wohnungen errichtet werden. Die NHT investiert mit diesem Projekt 75 Mio. Euro. Damit handelt es sich gemeinsam mit dem Projekt Pradl Ost um das derzeit größte Wohnbauprojekt in der Landeshauptstadt. Mieten unter Marktpreis „Die...

  • 21.06.19
Lokales
Ab 1. Juni können Downhill-Bikes in der Linie J wieder – wenn die Regeln eingehalten werden – transportiert werden.

Busfahren wieder möglich
Übergangslösung für Downhiller

Downhiller sollen künftig wieder mit der Linie J fahren können. INNSBRUCK. Ab 1. Juni soll die Downhill-Szene wieder aufatmen können. Zumindest auf der Linie J wird es wieder möglich sein die Räder auf die Nordkette zu transportieren. Vorausgesetzt es gibt genügend Platz: Im Doppeltürbereich der Linie können demnach maximal zwei Downhill-Bikes mitgenommen werden, sofern Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollator oder einem Straßenfahrrad diesen Platz nicht bereits brauchen. Außerdem werden die...

  • 22.05.19
Lokales
 In der Markthalle arbeiten zirka 50 HändlerInnen. Einzelne kommen mit der Markthallenleitung gar nicht klar.
3 Bilder

Einkaufen in Innsbruck
Immer wieder Zoff in der Markthalle

Zerstritten: Für die einen hängt der Haussegen schief, für die anderen sind es tote Gerüchte. INNSBRUCK. Pepi Bodner macht keinen Hehl daraus, dass er sich mit dem Markthallenleiter, Kurt Dengg, überhaupt nicht versteht. Er war vergangenen Herbst für ein halbes Jahr mit seinem Stand Rebe Austria als Pop-up-Geschäft in der Halle. Er führte Fruchtsäfte und Weine und organisierte Abendveranstaltungen und Verkostungen im hinteren Trakt des Gebäudes. Bis es zum Eklat kam. Stühle, die für ein...

  • 14.05.19
  •  1
Lokales
Initiatoren und Mitarbeiter freuen sich gemeinsam über die E-Bikes, die die Marktgemeinde mit Greenstorm zur Verfügung stellt.
4 Bilder

Rum fährt grün
E-Bikes für die Mitarbeiter der Marktgemeinde

Im Herbst stellte Vizebürgermeister Franz Saurwein den Antrag, im Frühling wurden die E-Bikes übergeben. RUM. Dem Antrag nach will die Marktgemeinde den Schadstoffemissionen mit gutem Beispiel entgegen wirken und stellt für seine MitarbeiterInnen, 220 an der Zahl, E-Bikes in Kooperation mit der Firma Greenstorm zur Verfügung. Interesse haben bisher 39 Personen bekundet, weitere Anmeldungen werden laufend angenommen. Die Fahrräder werden in einer Art Leasing den Mitarbeitern anvertraut, die...

  • 12.04.19
Leute
416 Bilder

Faschingsgaudi im SILLPARK
Kinderfasching SILLPARK – da war wieder jede Menge los!

Am Faschingsdienstag lockte ein buntes Programm zahlreiche große und kleine Faschingsfans in den Sillpark. Geboten wurde einiges: Von Ponyreiten über Zaubershow bis hin zur Kinderdisco war für jeden was dabei. Das Team vom Stadtblatt versüßte den Verkleideten den Tag und verschenkte blaue Zuckerwatte. Begeisterung auch bei der Stadtblatt-Fotostation – alle Fotos von den Prinzessinnen, Priaten und Co. findet ihr hier!

  • 06.03.19
Lokales
Marianne Dorfer und Claudia Steinkogler freuen sich, dass neben Touristen auch viele Salzburger hierher kommen.
2 Bilder

Titelseiten-Aktion & Gewinnspiel
"Sound of Music World" begeistert Touristen und Salzburger

SALZBURG (tres). "Ich komme selbst aus einer kinderreichen Familie aus Großarl und wir haben auch immer Volksmusik gemacht", erklärt Marianne Dorfer, Geschäftsführerin der "Sound of Music World" in der Getreidegasse ihre Liebe zur Trapp-Familie. Mit der "Sound of Music World" hat sie sich einen Lebenstraum erfüllt. Das Museum vereint zwei Welten: filmische Fiktion und tatsächliche Realität. In liebevoller Kleinarbeit hat Dorfer mit ihrem Mann Christopher Unterkofler 2018 das Museum...

  • 04.02.19
Freizeit
4 Bilder

Günstig ins Museum der Moderne Salzburg
Mit den Bezirksblättern zur Oskar Kokoschka-Ausstellung

SALZBURG (tres). Bis 17. Februar 2019 zeigt das Museum der Moderne Salzburg die Sonderausstellung "Oskar Kokoschka".  Von 16. bis 23. Jänner 2019 gibt es gegen Vorweis einer beliebigen Stadtblatt- oder Bezirksblätter-Titelseite an der Kassa vergünstigte Eintrittspreise ins Museum der Moderne: Kinder, Jugendliche & Senioren zahlen € 5 (statt Regulärpreis: € 6); Erwachsene zahlen € 6 (statt Regulärpreis: € 8). Der Mönchsbergaufzug kostet € 1,70 bei gleichzeitigem Erwerb eines...

  • 15.01.19
Lokales
Am Haus entstand erheblicher Sachschaden.
5 Bilder

Müllcontainer brannte im Innenhof

In der Adamgasse entflammte vergangene Nacht ein Müllcontainer und beschädigte die Fassade eines Hauses. Es waren glimmende Zigarettenkippen, die in einem Müllcontainer im Innenhof eines Wohnhauses den Brand verursachten. Vergangene Nacht ging dieser in Flammen auf. Das Feuer beschädigte nicht nur die angrenzende Hausfassade beträchtlich, sondern auch ein Auto, welches im Innenhof abgestellt war. Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen, die Feuerwehr konnte die Flammen rasch unter Kontrolle...

  • 28.08.18
Lokales
Je älter die Tiefgarage, desto enger.
12 Bilder

Eng, enger – Tiefgaragen in Innsbruck

Innsbruck hat viele Tiefgaragen: Einige sind angenehmer als andere. Wir haben uns umgesehen. INNSBRUCK. Wer kennt das nicht? Man steigt aus dem Auto aus und quetscht sich am Auto entlang, weil man in der Tiefgarage dicht an dicht parken muss. Am Ende hat man Flecken an der Jacke und fragt sich: Warum sind die Stellplätze bloß so eng? Wir haben uns aufgemacht und unter die Erde geschaut: Welche Tiefgaragen haben in Innsbruck Stellplätze für Frauen, eine Stromtankstelle, gibt es Toiletten, wie...

  • 28.08.18
Lokales
Ein Kommentar von Agnes Czingulszki

Ein Plädoyer für die Gastgärten

#Kommentar #Gastgarten #Innsbruck #Betriebszeiten Eigentlich ist es ein leidiges Thema, das nun ohnehin – der Herbst kommt unhaltbar auf uns zu – wieder für ein Dreivierteljahr vom Tisch ist. Gastgärten. Für die einen, eine Art Urlaub, den man sich noch leisten kann, für die anderen Lärm und Dreck und Geschrei. Dabei ist Innsbruck eine Freiluft liebende Stadt und seine BewohnerInnen auch sozial. Die Regelung, Gastgärten – egal an welchem Wochentag – höchstens bis 23 Uhr (in Teilen der Altstadt...

  • 28.08.18
Lokales
Kaum zu fassen, dass der Bus tatsächlich durch diese enge Stelle fährt – gleichzeitig sind sogar noch Fußgänger unterwegs.
8 Bilder

Höttinger Nadelöhr: Spektakel und Ärger zugleich

Eng und beinahe schon spektakulär ist die berühmt-berüchtigte Auffahrt in der Höttinger Gasse. INNSBRUCK. In ganz Hötting und St. Nikolaus wird gebaut. Für die BewohnerInnen dieses Gebietes bedeuten Baustellen Umleitungen und weniger Parkplätze, aber auch vertane Chancen. Besonders das Nadelöhr hätte im Zuge einiger Baumaßnahmen umgestaltet werden können. Die Engstelle am Anfang der Höttinger Gasse ist nicht nur für Fußgänger und Radfahrer eine Herausforderung, sondern auch für Auto- oder...

  • 28.08.18
Lokales
Für Da-Vincenzo-Chef Patrick Liebhart ist es unverständlich, wie es zu dieser Regelung kommen konnte. Für ihn bedeutet es im Sommer – besonders heuer – täglich Einbußen.
7 Bilder

"Ich verliere täglich bis zu 150 Euro"

Gastgarten ist nicht gleich Gastgarten: Einige müssen um 22 Uhr zusperren, andere erst um 23 Uhr. INNSBRUCK. Manchmal machen wenige Meter den großen Unterschied. So ist es auch der Fall bei den Gastgartenöffnungszeiten in der Altstadt. Patrick Liebhart ist seit 1. April 2018 Eigentümer der Bar Da Vincenzo, welche sich direkt am Domplatz befindet. "Dieser Sommer war brutal. Wir hatten bestimmt über 60 Tage, an denen die Gäste draußen im Gastgarten gesessen sind. Um zehn ist bei mir aber...

  • 28.08.18
Lokales
Arthur Bellutti will noch mehr "helle Köpfe" und "frische Geister". In Innsbruck arbeiten derzeit 50 Personen.
12 Bilder

Ein neuer Ort für Innsbrucks Start-ups

"Junges Blut" und "frische Geister" will man künftig bei Bellutti mobilisieren. INNSBRUCK. Die Firma an der Haller Straße ist bekannt für ihre Werbungen auf Planen (z. B. für Lkw) und digitalen Druck. Niederlassungen hat sie in Wien und Klagenfurt, die Zentrale aber ist in Innsbruck. Und auch hier ist es, dass Geschäftsführer Arthur Bellutti eine neue Idee installieren will. Co-Working ist das Stichwort, mit welchem man künftig neue MitarbeiterInnen ins Boot holen will. Dabei meint der...

  • 22.08.18
Lokales
Ein Kommentar von Agnes Czingulszki

Baulücke: Eine seltene Augenweide

#Kommentar #Baulücke #Innsbruck #Unigebäude INNSBRUCK. Ein seltenes Ereignis ist sie in Innsbruck, und dazu von extremer Kurzlebigkeit: die Baulücke. Wer jetzt am Inn entlang radelt (südseitig), kann sie aber erspähen. Häuser, Fassaden, Häuser, Fassaden, Straßen, Häuser, Häuser und dann plötzlich das: nichts. Eine etwas verkümmerte Wiese, kieselig und löchrig, und trotzdem etwas ganz Besonderes. Warum das so besonders sein soll, ist nur für jene zu verstehen, die in Innsbrucks Innenstadt leben...

  • 15.08.18
Lokales
Ein Kommentar von Agnes Czingulszki

Ein Bürgermeister der wenigen Worte

#kommentar #stadtblatt #willi #musik #reden #tatensagenmehralsworte INNSBRUCK. Innsbrucks Bürgermeister sagt es lieber mit Musik. Das neue Stadtoberhaupt hat es nämlich nicht so mit den Wörtern. Auch bei der Eröffnung der Festwochen der Alten Musik hielt er seine Rede lieber in musikalischer Form. Was ihm bei diesem Anlass tosenden Applaus und etliche Sympathiepunkte bescherte. Das funktioniert aber nicht immer so. Bei der "Bürgerversammlung" in der Kapuzinergasse stand er höflich da, während...

  • 14.08.18
Lokales
Der Biber hat eine neue Landschaft geschaffen.
8 Bilder

Lohbach: "Einen Biberumzug gibt es nicht"

Biber in Innsbruck sind nichts Neues mehr. Im Lohbach ist er aber nicht bei allen willkommen. INNSBRUCK (acz). Vermehrt werden die Bäume in Innsbruck mit einem Gitter versehen. Der Grund: Er soll als Schutz vor dem Biber helfen. Dieser ist nämlich seit einigen Jahren wieder in Innsbruck unterwegs und baut seine Burgen dorthin, wo er sich zuhause fühlt. Auch im Lohbach – im Westen der Stadt – scheint der Biber eine neue Heimat gefunden zu haben und hält mit seiner fleißigen Arbeit nicht nur die...

  • 14.08.18
Lokales
Jetzt hat es am Hohlweg gekracht.

Mopedstress am Hohlweg

Jetzt ist es passiert: Am Hohlweg kam es zu einem Unfall zwischen Moped und Auto. INNSBRUCK. Die BewohnerInnen am Bergisel haben schon lange davor gewarnt: Irgendwann wird es am Hohlweg krachen. Und vergangene Woche war es dann auch so. Ein Mopedfahrer – mit einer jungen Bekannten auf dem Sozius – krachte mit einem Auto zusammen. Zum Glück war der Schock größer als die Verletzungen selbst, trotzdem ist es ein Präzedenzfall für die AnrainerInnen, die seit Jahren versuchen, die Verkehrssituation...

  • 09.08.18
Lokales
Auch das Restaurant bekommt Beschwerden von Gästen.
5 Bilder

Große Parkplatznot am Baggersee

Der Baggersee ist die Oase der Stadt, aber für AutofahrerInnen ist er ein wahres Chaos. INNSBRUCK. Der Bau des neuen Sportplatzes in Neu-Rum betrifft die Badegäste am Baggersee schmerzlich. Davor konnten auf diesem Areal zahlreiche AutofahrerInnen parken, um danach zu Fuß über die New-Orleans-Brücke den Baggersee zu erreichen. In den letzten Jahren hat der Betreiber, die Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB), eine Menge Verbesserungsmaßnahmen in die Wege geleitet. Vor einigen Jahren wurde das...

  • 09.08.18
  •  1
Lokales
Blutkonserven: Die Reserven sinken in Tirol.

Wegen der Hitze sinkt die Blutreserve in Tirol: Rotes Kreuz ist auf der Suche nach Blutspendern

Auf Grund der Hitze sind die Blutreserven in Tirol knapp geworden. Das Rote Kreuz braucht SpenderInnen. INNSBRUCK. Durch die Hitzewelle und die Urlaubszeit ist der Bestand der Blutkonserven geschrumpft. "20 bis 30% weniger Menschen spenden während der Hitzeperiode Blut. Blutkonserven sind jedoch nur 42 Tage lang haltbar. Dadurch kann keine größere Menge an Reserven angesammelt werden", so Manfred Gaber, Organisationsleiter des Blutspendedienstes des Roten Kreuzes Tirol. "Unfälle und...

  • 07.08.18
Lokales
Wasser trinken ist wichtig, aber nicht nur! Minerale müssen auch konsumiert werden: Salzgebäck, Käse oder Wurst helfen.
2 Bilder

So überleben Sie die Hitzewelle

"Ab elf Uhr kommen die Patienten im Fünf-Minuten-Takt", so ein Arzt an der Innsbrucker Notfallambulanz. INNSBRUCK. "Trinken ist nicht mal das Wichtigste", erklärt Christoph Pechlaner. Er ist Internist bei den tirol kliniken und weiß, dass viele PatientInnen, die in der Notfallambulanz landen, nicht für Abkühlung gesorgt haben. "Dabei sollte man das bewusst tun, die Erledigungen gleich in der Früh tätigen und sich am kühlsten Ort der Wohnung aufhalten", erklärt der Spezialist. Füße abspritzen,...

  • 07.08.18
Lokales
"Zum Glück sind wir schon in Pension": Martin Röck mit seiner Frau Karin und Moni und Ossi Staud
13 Bilder

"Es ist kaum mehr auszuhalten"

Beim deck47 wird kein kaltes Getränk mehr bestellt. Nein. Es muss bei der Hitzewelle eiskalt sein. INNSBRUCK. Eiskalt muss es in dieser Hitze sein. Am deck47 kommt man bei den hochsommerlichen Temperaturen mit dem Kühlen der Getränke kaum mehr nach. Da kann es schon passieren, dass zwischen tiefgefrorenem Fleisch und Gemüse auch Bier- und Colaflaschen in der Kühltruhe landen. Denn den Gästen reicht es nicht mehr aus dem Kühlschrank. Sie empfinden die Getränke als "zu warm", wie der Chef des...

  • 07.08.18
Lokales
Simone, Martin und Anna freuten sich über das Motto "Tirolerabend"
14 Bilder

"Tirolerisch" ging's beim letzten Nightskate des Jahres zu!

Am vergangenen Mittwoch lud das Happy Fitness zum letzten Nightskate der Saison. Viele Skatebegeisterte kleideten sich dem Motto "Tirolerabend" entsprechend und kamen in Dirndl und Tracht. Für ausgelassene Stimmung bei der Warm up Party und auf der Strecke sorgte das Life Radio-Team mit den größten Schlagerhits. Das Happy-Team versorgte die TeilnehmerInnen mit kostenlosen Getränken und K2 stellte für die ersten 100 Besucher Leihskates zur Verfügung.

  • 26.07.18