18.05.2016, 23:38 Uhr

Florian zählt zu den großen Motocross-Talenten im Land!

Motocross-Rookie Florian Dieminger macht in der Jugend-Staatsmeisterschaft große Sprünge! (Foto: www.sportpixel.eu)

Der erst 12-jährige Florian Dieminger schaffte heuer erstmals den Sprung unter die Top 3 der Jugend-Staatsmeisterschaft. Der Motocross-Rookie vom MSC Seitenstetten zählt damit zu den besten Nachwuchsfahrern Österreichs!

"Ich konnte in allen ÖM Rennen wichtige Punkte machen, zuletzt in Weyer lief es in Lauf 1 nicht ganz nach Wunsch, aber dafür passte es dann im zweiten Race wieder", sagt Florian Dieminger. Der junge Motocross-Pilot aus Seitenstetten kürte sich im letzten Jahr zum Vize-Landesmeister in Niederösterreich, heuer konnte sich der MSC Fahrer noch weiter steigern: "Florian ist in der Jugend-Staatsmeisterschaft aktuell Dritter und zweitbester Österreicher", weiß Papa Gerhard Dieminger, der in seiner aktiven Karriere mehrfacher Auner-Cup Sieger im Motocross-Sport war. Heuer fanden nicht weniger als 6 Endläufe zur Jugend-Meisterschaft statt, immer war Florian im Spitzenfeld zu finden. Die nächsten Rennen werden am 29. Mai in Rietz (Tirol), rund 30 Kilometer westlich von Innsbruck ausgetragen, dort will Florian wieder groß aufzeigen. Das ganz große Race für den 12-Jährigen steigt aber am 20. und 21. August wenn in Seitenstetten die Jugend-Staatsmeisterschaften veranstaltet werden. Stark in dieser Saison ist übrigens auch Maxi Dieminger unterwegs, in Weyer zeigte der 16-Jährige mit Rang 2 im Zeittraining des Auner Cups auf und wurde in Lauf 2 sogar Neunter. Bis zum Heimrennen in Seitenstetten warten auf Florian und Maxi Dieminger noch viele Rennen, wo sie ihre Form weiter steigern möchten...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.