23.04.2016, 19:46 Uhr

Gabis Bad Vöslauer Einkaufs-Blog vom 23. April 2016

Dark & sexy

Eine Bachblütenmischung mit dieser knackigen Aufschrift wartete auf mich am Morgen des 23. April an der Türschnalle von "Weltenstern"-Inhaberin Christine Josefy in der Mühlgasse. Sie selbst war auf einer Messe in Wien, ich hatte ihre Werbung für dieses belebende Produkt in Facebook entdeckt und war neugierig geworden. Ich werde - vielleicht :-) - von der Wirkung berichten... 13 Euro kostete die geheimnisvoll klingende Mischung.

Aber ich habe mich nicht nur mit körperlich-natürlicher, sondern auch mit geistiger Nahrung
eingedeckt in Bad Vöslau: Via Ö1 wurde ich auf einen Soziologen namens Hartmut Rosa aufmerksam, der sich in dem Buch "Beschleunigung" mit der Frage auseinandergesetzt hat, warum uns in der heutigen Zeit die Zeit abhanden kommt. Bestellt am Dienstag bei "Kuli", am Donnerstag in der Früh war das Buch bereits abholbereit. Und ich habe keinen ausbeuterischen Internet-Riesen benötigt. 22 Euro.

Ja, und warum kommt uns die Zeit abhanden - wo uns doch jedes neue Computerprogramm einfachere Bedienung und Zeitgewinn verspricht? Wo wir doch per Auto so schnell von A nach B kommen, ohne mühsam auf einen Bus warten zu müssen? Wo wir doch - wie ich in einem Facebook-Thread nachlesen konnte - angeblich in 10 Minuten in der Shopping City sind, um dort alle Einkäufe an einem Platz erledigen zu können?

Ich bin jetzt seit vier Monaten fast ausschließlich in Bad Vöslau einkaufen gegangen - mit Ausnahme von kurzen auswärtigen Hungerattacken (sprich: Jausen) oder für Dinge, die ich hier im Zentrum nicht bekomme - Sportsachen, Spielzeug zum Beispiel. Jedes Mal, wenn ich beim Merkur-Markt vorbeifahre, und dort die Automassen stehen sehe, frage ich mich, was die Leute hier in solcher Menge kaufen. Subjektiv muss ich sagen, dass meine Einkäufe in Bad Vöslau bisher mein Zeitbudget (und vielleicht sogar mein Geldbudget) "vergrößert" haben.

Was hab ich noch gekauft bzw. gebraucht? Einen neuen Ledergürtel bei "Kirsche's Taschen und mehr...", (50 Euro), eine Strumpfhose gestopft in der Änderungsschneiderei (wo übrigens ein origineller Denkanstoß an der Auslage hängt...), einen Wintermantel zum Putzen gegeben, ein paar kleine Sachen beim Prokop und beim Fleischhauer Ivankovits und im türkischen Laden in der Bahnstraße, einen Feinschmeckertoast im Café Post (Wo es übrigens Ninebots zu verleihen gibt, werd ich demnächst mal ausprobieren), mein zweites Fahrrad beim Frühlingsservice bei Kreuzer, ein paar Kleinigkeiten in der Apotheke, ein Kräuterkistl in der Gärtnerei Ertl - alles in allem vielleicht noch - zusätzlich zu den vorhin erwähnten Einkäufen - 150 Euro in den Tagen seit dem letzten Einkaufsblog. Unterm Strich die Summe der letzten Tage inklusive heute: 230 Euro.

Was ist der Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: Hier geht's zu meinen Motiven.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.