01.08.2016, 16:12 Uhr

2016 ist das Jahr des Prinzen

Andreas Graf siegt bei der Sixday Night in Ludwigshafen

Nach 8 Etappen und 17.000 Höhenmeter kehrt der Prinz zurück ins Oval. Bei der 2. Ludwigshafner Sixday Night holte sich der amtierende Vizeweltmeister Andreas Graf mit dem talentierten und sprintstarken deutschen Pascal Ackermann den Titel. Dies ist sein zweites Bahnrennen nach der Weltmeisterschaft im März in London.

Eine gut besuchte und tolle Veranstaltung in der Nähe von Mannheim hatte seine Höhen und Tiefen. Mit der schnellsten Rundenrekordzeit im 2er Mannschaftsfahren konnte sich das Duo Graf/ Ackermann gleich von Beginn an des Abends an die Spitze des Klassement setzen. Doch dann passierte ein schwerer Sturz bei den Sprinterläufen der bei allen Rennfahrern den Atem anhielten lies und für ein mulmiges Gefühl im Margen sorgte. Anfangs wurde sogar darüber nachgedacht die Veranstaltung abzubrechen, doch dann kam die erfreuliche Nachricht, dass es dem gestürzten Rennfahrer wieder besser ging und der letzte Bewerb über 50km Madison könnte wie geplant fortgesetzt werden. Die Paarung ergänzte sich perfekt - während Andreas Graf das Tempo im Feld immer hoch hält spurtete der sprintstarke Ackermann um die Wertungspunkte.
Mit 3 Plusrunden und genügend Punkten sicherten sie sich den Sieg im Madison und somit auch den Gesamtsieg.
Es scheint als wäre das Jahr 2016 das Jahr des Prinzen aus Ebreichsdorf.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.